03. Juni 2020 / 11:53 Uhr

Georg Machut verabschiedet sich mit einem besonderen Geschenk vom TuS Sachsenhausen

Georg Machut verabschiedet sich mit einem besonderen Geschenk vom TuS Sachsenhausen

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Es klemmt in der Offensive beim TuS Sachsenhausen um Georg Machut (l.).
Georg Machut (weißes Trikot) wird kein Spiel mehr für TuS Sachsenhausen in der Brandenburgliga absolvieren. © Robert Roeske
Anzeige

Brandenburgliga: Der 27-Jährige, der ein Jahr im Verein spielte, beendet seine Laufbahn. Der Fokus richtet sich beim Mittelfeldspieler nun auf andere Dinge im Leben.

Anzeige
Anzeige

Der TuS Sachsenhausen muss in Zukunft auf Georg Machut verzichten. Dies vermeldete der Verein aus Oberhavel am Mittwoch. Der 27-Jährige, der im Juli 2019 vom FSV Bernau gekommen war, beendet seine Laufbahn und setzt andere „Prioritäten“, wie er seine Entscheidung begründete. Am Dienstagabend verabschiedete sich der Mittelfeldspieler von seinen Teamkollegen. "Leider ist es ihm aufgrund seiner beruflichen Verpflichtungen nicht mehr möglich, die Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb abzusichern. Auch möchte er sich in den freien Zeiten dann mehr um sein Privatleben kümmern", heißt es auf der Facbookseite des Vereins. "Wir bedauern diesen Schritt sehr."

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Der Mittelfeldspieler verabschiedete sich aus Sachsenhausen mit einem Geschenk, das im Fußballgeschäft nicht aller Tage vorkommt. Der Linksaußen sponserte seinem Ex-Verein ein Spinning-Rad für den Fitnessraum in Sachsenhausen, der aktuell in der Entstehung ist. „Den Gedanken komplett mit Fußball aufzuhören, trage ich schon seit zwei Jahren mit mir rum", so Machut. "Ich möchte mehr Zeit in die Arbeit, Familie und Freunde investieren. Das ist zwar eine enorme Veränderung komplett ohne kicken, aber ich freue mich auf den kommenden Lebensabschnitt." In der abgebrochenen Saison Saison 2019/20 stand Machut in zwölf Partien für den TuS auf dem Platz und erzielte dabei vier Tore.