21. Oktober 2019 / 14:01 Uhr

Fünfmal Note 2, einmal Note 5: Die Noten zum Oranienburger Stadtderby

Fünfmal Note 2, einmal Note 5: Die Noten zum Oranienburger Stadtderby

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erzielte den Ausgleichstreffer in der 90. Minute: OFC-Akteur Tim Kretschmann.
Erzielte den Ausgleichstreffer in der 90. Minute: OFC-Akteur Tim Kretschmann. © Christoph Brandhorst
Anzeige

Brandenburgliga: Der SPORTBUZZER hat sich die Spieler des OFC und TuS zur Brust genommen.

Anzeige
Anzeige

Vor 880 Zuschauern setzte OFC-Akteur Tim Kretschmann mit seinem Tor in der 90. Minute den Schlusspunkt in einem über weite Strecken höhepunktarmen Stadtderby zwischen dem Oranienburger FC und TuS Sachsenhausen. Nach einer nahezu chancenlosen ersten Halbzeit, sorgte Georg Machut in der zweiten Hälfte für den ersten Treffer der Partie. Der TuS-Akteur ließ Pascal Eichhorst außen stehen, zog in die Mitte und brachte Sachsenhausen mit einem satten Linksschuss in Front. Dann traf der eben erwähnte Kretschmann mit der Pieke zum 1:1-Endstand.

„Er war für mich der beste Mann auf dem Platz, der hat gefightet was das Zeug hält. Toll, dass sich so ein Spieler dann auch mal belohnt“, lobte Djerlek seinen Schützling. Das sieht auch der SPORTBUZZER so und benotete den "Abräumer" mit der Note 2. Wie wurden die anderen Akteure bewertet? Wer überzeugte noch, oder konnte gar keine Akzente setzen? Die SPORTBUZZER-Noten zum Stadtderby in der Übersicht:

In Bildern: Stadtderby: Oranienburger FC und TuS Sachsenhausen teilen die Punkte.

<b>Oranienburger FC Eintracht – TuS Sachsenhausen 1:1 (0:0).</b> Tore: 0:1 Machut (70.), 1:1 T. Kretschmann (90.). Zur Galerie
Oranienburger FC Eintracht – TuS Sachsenhausen 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Machut (70.), 1:1 T. Kretschmann (90.). © Christoph Brandhorst
Anzeige

Oranienburger FC Eintracht

Sven Roggentin: Aufmerksam wie immer und reaktionsschnell bei Justin Pehls Flachschuss. - Note 2

Randy Kretschmann: Defensiv wie offensiv mit guten Aktionen auf der rechten Außenbahn. - Note 3

Sebastian Knaack: Unauffällig, was nicht unbedingt gegen den Innenverteidiger spricht. - Note 3

Tim Kretschmann: Trotz früher Gelber Karte ein Abräumer – und am Ende umjubelter Torschütze. - Note 2

Jerome Malanowski: Gerade Vater geworden, aber gewohnt routiniert. Schlaflose Nächte merkte man dem Kapitän jedenfalls nicht an. - Note 3

Frederic Schütze: Glücklos bei Versuchen aus der zweiten Reihe. - Note 4

Pascal Eichhorst: Ließ sich beim 0:1 zu leicht umkurven. - Note 4

Erdin Dzeladini: Blieb auf der linken Außenbahn wirkungslos. - Note 4

Marc Markgraf: Bekam nicht viele Bälle – und wenn er ihn mal hatte, agierte der Stürmer glücklos. - Note 5

Christopher Schulze: Bemüht, aber ebenfalls ohne Fortune. Vergab die erste Großchance des Spiels. - Note 4

Sanel Begzadic: Wollte als Taktgeber agieren, aber einige Bälle fanden auch nicht zum Mitspieler. - Note 3

Kevin Czasch: Kam in der 58. Minute, blieb aber unauffällig. - Note 4

Tim Meyer: Gute Ansätze, aber ihm fehlte häufig die Präzision im letzten Pass. - Note 4

Marc Moldenhauer: Schlug den letzten hohen Ball in den Strafraum, der noch zum 1:1-Ausgleich führte. - Note 3

Mehr zum Stadtderby

TuS Sachsenhausen

Stefan Demuth: Wenig geprüft, beim Ausgleich machtlos. - Note 2

Kevin Höpfner: Verteidigte 90 Minuten solide. - Note 3

Dennis Wulff: Hielt seine rechte Abwehrseite sauber. - Note 2

Andor Müller: Bis auf einen Flachschuss rieb sich der Kapitän an der Oranienburger Abwehr auf. - Note 4

Georg Machut: Starke Einzelleistung beim 1:0, auch ansonsten ein Aktivposten beim TuS 1896. - Note 2

Christopher Groll: Konnte offensiv nicht viele Akzente setzen - auch, weil er defensiver als sonst agierte. - Note 4

Edgar Kordecki: Spielmacher beim TuS, aber auch er konnte offensiv nur wenige Torszenen kreieren. - Note 4

Erik Beutke: Blieb unauffällig. - Note 4

Robert Wiesner: Bis zum Ende der „Aggressive Leader“ beim TuS und einer, den dieser Punktverlust besonders wurmt. - Note 3

Leon Weigt: Hier und da mit Wacklern in der Spieleröffnung. - Note 4

Justin Pehl: Aktiv auf Rechtsaußen, oft aber noch zu ungenau. Gute Doppelchance in Hälfte zwei. - Note 3

Felipe Neves Fraga: Rückkehr in die Orafol-Arena, wo sich der Brasilianer einst schwer verletzte. Akzente konnte er aber nach seiner Einwechselung nicht mehr setzen. - Note 4

Justin Komossa: Kam in der 82. Minute, fiel nicht weiter auf. - ohne Wertung

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN