01. Juli 2020 / 16:18 Uhr

Frauen-Verbandsliga startet mit sechs Teams

Frauen-Verbandsliga startet mit sechs Teams

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Die Fußballerinnen der HSG Warnemünde und des 1. FC Neubrandenburg werden sich auch in der kommenden Saison in der Frauen-Verbandsliga gegenüberstehen.
Die Fußballerinnen der HSG Warnemünde und des 1. FC Neubrandenburg werden sich auch in der kommenden Saison in der Frauen-Verbandsliga gegenüberstehen. © Ulf Lange
Anzeige

Der Landesfußballverband hat die Zusammenstellung der weiblichen Spielklassen auf Landesebene präsentiert. Die quantitative Anzahl der Mannschaften soll in Zukunft verbessert werden.

Anzeige

Mittwoch war der große Tag der Staffeleinteilungen beim Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV). So hat der LFV neben den Herren und Nachwuchs-Spielklassen auch die Zusammenstellung der Frauen-Verbandsliga veröffentlicht. Wie in der Vorsaison werden nur sechs Teams in der höchsten MV-Spielklasse an den Start gehen.

Die Regelung der Landesregierung, dass ab 11. Juli wieder Freundschafts- und Plfichtspiele ausgetragen werden können, gilt auch für die Fußballerinnen. Einen Starttermin für die kommende Spielzeit gibt es noch nicht. Mit einer 14-tägigen Vorankündigung soll jedoch der Punktspielbeginn zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach den Sommerferien (Schulstart: 3. August) erfolgen.

Zur Lage der Verbandsliga: Der Rostocker FC hat sich mit dem Aufstieg in die Regionalliga Nordost Staffel Nord verabschiedet. Dafür wurde die zweite Mannschaft des RFC in die Verbandsliga eingegliedert. Damit wurde die bisherige Teilnehmerzahl von sechs Teams aufrechterhalten.

Mehr zum Fußball in MV

Die weiblichen Spielklassen auf Landesebene quantitativ besser zu besetzen, sieht Ulrike Balzer als einen schrittweisen Prozess. Die Vorsitzende des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball beim LFV meint: „Oberstes Ziel bleibt daher weiterhin, den Frauen- und Mädchenfußball in den Vereinen weiter zu etablieren bzw. die Verantwortlichen dahingehend zu sensibilisieren. Wenn uns das nachhaltig gelingt, erhoffen wir uns in den kommenden Jahren auch wieder eine Steigerung der Mannschaftszahlen in den AOK-Verbandsligen."

Statt mit sechs wird die B-Juniorinnen-Verbandsliga in der kommenden Saison nur mit fünf Teams starten. Der Rostocker FC, Penzliner SV und die SG Rastow-Ludwigslust Mädchen schicken auf Landesebene für die Spielzeit 2020/21 keine Mannschaft ins Rennen. Dafür sind mit dem eingegliederten FC Seenland Warin und 1. FC Neubrandenburg II zwei neue Vereine dabei.

Ligenzusammenstellung:

Frauen-AOK-Verbandsliga:
HSG Warnemünde
Penzliner SV
FSV 02 Schwerin
1. FC Neubrandenburg 04
Greifswalder FC
Rostocker FC II

B-Juniorinnen-AOK-Verbandsliga:
FC Anker Wismar
FC Seenland Warin
1. FC Neubrandenburg 04 II
FSV 02 Schwerin
TSV 1860 Stralsund