08. August 2020 / 16:09 Uhr

Bottas in Silverstone auf Pole Position - Hülkenberg sensationell Dritter, Debakel für Vettel

Bottas in Silverstone auf Pole Position - Hülkenberg sensationell Dritter, Debakel für Vettel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Valtteri Bottas in Silverstone die Pole Position klar machte, landete Nico Hülkenberg überraschend auf dem dritten Platz.
Während Valtteri Bottas in Silverstone die Pole Position klar machte, landete Nico Hülkenberg überraschend auf dem dritten Platz. © HOCH ZWEI/Pool/EPA
Anzeige

Mercedes-Star Valtteri Bottas ist in der Qualifikation für den zweiten Großen Preis der Formel 1 im englischen Silverstone auf Pole Position gefahren. Sebastian Vettel erlebte dagegen im Ferrari ein weiteres Debakel, während Nico Hülkenberg überraschend Dritter wurde.

Anzeige

Nico Hülkenberg hat in der Formel 1 eine Woche nach seinem verkorksten Comeback ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Deutsche, der erneut den mit dem Coronavirus infizierten Sergio Perez im Racing Point ersetzte, stellte sein Auto im Qualifying für den zweiten Großen Preis in Silverstone auf den dritten Platz. Der 32-Jährige musste sich lediglich den beiden Mercedes von Pole-Setter Valtteri Bottas und Weltmeister Lewis Hamilton geschlagen geben, der Zweiter wurde.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Die letzten zehn Tage waren wirklich verrückt", sagte Hülkenberg im Interview direkt nach der Quali. "In dieser Woche habe ich mich wesentlich besser gefühlt. Ich bin ganz ehrlich ein wenig überrascht, jetzt hier zu stehen - aber ein riesiges Lächeln im Gesicht." Hülkenberg, der schon im Training stark unterwegs war, kann sich mit einer guten Leistung in Silverstone für ein Cockpit im kommenden Jahr empfehlen. Noch haben nicht alle Teams ihre Fahrer-Paarung für die Saison 2021 bekannt gegeben.

Sebastian Vettel: Seine Pannen-Saison 2019 im Überblick

Sebastian Vettel und seine Saison 2019: Er wollte Weltmeister werden und erlebte ein Jahr zum Vergessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet das Vettel-Jahr in Bildern nach. Zur Galerie
Sebastian Vettel und seine Saison 2019: Er wollte Weltmeister werden und erlebte ein Jahr zum Vergessen. Der SPORTBUZZER zeichnet das Vettel-Jahr in Bildern nach. ©

Sebastian Vettel war mit seinem Ferrari bereits vorzeitig ausgeschieden. Der viermalige Weltmeister scheiterte als Zwölfter in der zweiten K.o.-Runde. Vettel verpasste damit bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die Top Ten bei der Startplatzjagd. Der 33-Jährige war tags zuvor durch einen Motorschaden gebremst worden. Vettels bittere Abschiedstour bei der Scuderia setzt sich damit fort. Am Sonntag trägt die Formel 1 ihr zweites Rennen in Silverstone innerhalb von einer Woche aus.