18. Oktober 2016 / 21:53 Uhr

FHV: B-Junioren bleiben auf Erfolgskurs

FHV: B-Junioren bleiben auf Erfolgskurs

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Michel Klemz führte seine Pritzwalker B-Junioren gegen Lok Eberswalde zum 4:3-Heimsieg.
Michel Klemz führte seine Pritzwalker B-Junioren gegen Lok Eberswalde zum 4:3-Heimsieg. © Thomas Meier
Anzeige

Nachwuchsußball: Die Brandenburgliga-Mannschaft der Pritzwalker behauptet sich in Unterzahl und die Kreisliga-Truppe des FHV landet einen Kantersieg.

Anzeige

Sechs Mannschaften der Pritzwalker Nachwuchsfußballer kamen am Wochenende zum Einsatz. Dabei waren die FHV-Kicker dreimal erfolgreich und hatten auch dreimal das Nachsehen.

Anzeige

B-Junioren-Brandenburgliga: Pritzwalker FHV – FSV Lok Eberswalde 4:3 (2:1). In einem sicher geglaubten Spiel behielten die Dömnitzstädter auch am sechsten Spieltag der höchsten Landespielklasse die möglichen drei  Punkte. Mit Beginn der Partie lief beim FHV alles nach Plan. Michel Klemz zirkelte bereits in der 7. Spielminute einen Freistoß ins untere Eck zur 1:0-Führung, Nico Trenner erhöhte eine Viertelstunde später auf 2:0. Die Spielanteile waren klar verteilt, der Gastgeber  bestimmte weitestgehend die Partie. Einzig in der Chancenauswertung ließ er zu viele Möglichkeiten ungenutzt. Als dann die Pritzwalker in der 31. Minute das erste Geschenk verteilten, kamen die Gäste wieder zurück ins Spiel. Noch vor der Pause nutzte Lucas König einen Patzer und verkürzte auf 2:1. Das Spielgeschehen war leicht auf den Kopf gestellt, aber der FHV berappelte sich und fand seine Sicherheit wieder.

Nach dem Seitenwechsel hieß es für den FHV: volle Konzentration. Es sollte nicht noch einmal zu einem derartigen Rückschlag kommen. Nur 38 Sekunden nach dem Wiederanpfiff konterte der Gastgeber die Eberswalder aus und Nico Trenner erhöhte auf 3:1. Alles schien sicher und der Dreier nur noch eine Formsache. Doch weit gefehlt, denn die Jungs aus dem Barnim wollten sich mit einer Niederlage nicht abfinden. Als dann Kapitän Jan-Niklas Groth, der bereits in der ersten Halbzeit verwarnt worden war, mit Ampelkarte den Platz verlassen musste, drehten die Jungs aus dem Barnim auf. Der FHV, in den ersten Minuten ohne seinen Kapitän völlig kopflos, musste sich umorganisieren. Die Abstimmungsprobleme nutzten Ahmet Abdi Molid (53.) und Patrick von Wilucki (56.) zum 3:3-Ausgleich. Für Pritzwalk rächte sich einmal mehr, die Chancen nicht konsequent genutzt zu haben. Einer herausragenden Einzelleistung von Michel Klemz in der 76. Minute war es dann  zu verdanken, den Dreier in Unterzahl zu erobern. Mit einem Sturmlauf aus der eigenen Spielhälfte, bis nur fünf Meter vor das Eberswalder Tor und einem klugen Abspiel im richtigen Moment, waren die drei Punkte gesichert. Nico Trenner schloss sicher ab und das Team belohnte sich so für einen aufopferungsvollen Kampf in Unterzahl.

B-Junioren-Kreisliga: FC Blau-Weiß Wusterhausen – Pritzwalker  FHV II 1:8 (1:3). Eine klare Sache für die favorisierten Dömnitzstädter, die dem Führungstreffer der Blau-Weißen acht eigene Treffer entgegensetzten. Es war der dritte Sieg des FHV im dritten Spiel. Tore: 1:0 Paul Duckwitz (21.); 1:1 Anatoli Marasov (29.); 1:2, 1:3, 1:4 Maximilian Penno (36., 39.. 56.); 1:5 Marasov (63.); 1:6 Pascal Schmidt (66.); 1:7 Marvin Krause (72.); 1:8 Penno.

C-Junioren-Landespokal: FV Preussen Eberswalde – Pritzwalker FHV 4:0 (1:0). Anfangs hielten die Pritzwalker um Trainer Brian Röhl in Eberswalde nach dem frühen Eigentor noch ordentlich gegen, mussten im zweiten Spielabschnitt aber doch noch drei Gegentreffer akzeptieren. Tore: Lennart Kopp (4./Eigentor), 2:0 Niklas Rauschke (47.), 3:0 Niklas Ballenthin (61.), 4:0 Patrick Pascal Zilm (67.).

D-Junioren: Pritzwalker FHV – TuS Sachsenhausen II 6:1. Die Dömnitzstädter meldeten lediglich das Resultat auf ihrer Homepage.

*E-Junioren-Kreisliga: Pritzwalker FHV – SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde 1:4 (1:1). *Jonas Bielefeld legte in der 5. Minute das 1:0 für Pritzwalk vor. Danach trafen nur noch die jungen Kurstädter.

F-Junioren-Kreisliga Nord (1:4): SV Jahn Lanz – Pritzwalker FHV  4:2 (3:0). Von der Partie wurde nur das Ergebnis bekannt.