22. August 2019 / 23:39 Uhr

Bericht: FC Bayern verhandelt mit Lille über Wechsel von Renato Sanches - hohe Ablöse möglich

Bericht: FC Bayern verhandelt mit Lille über Wechsel von Renato Sanches - hohe Ablöse möglich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Renato Sanches könnte den FC Bayern verlassen und zum OSC Lille wechseln.
Renato Sanches könnte den FC Bayern verlassen und zum OSC Lille wechseln. © Getty
Anzeige

Der FC Bayern München ist auf dem Transfermarkt wohl noch nicht fertig. Bei Renato Sanches bahnt sich ein Abgang an, denn der FCB verhandelt laut "L'Equipe" mit dem OSC Lille über einen Transfer. Für den Ergänzungsspieler dürfte der Rekordmeister eine stattliche Ablösesumme kassieren.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München ist auf dem Transfermarkt wohl noch nicht fertig. Der Rekordmeister verhandelt offenbar mit dem französischen Vizemeister OSC Lille über einen Wechsel Renato Sanches. Das berichtete am Donnerstagabend die französische Sportzeitung L'Equipe unter Berufung auf eigene Informationen. Lille hatte vor wenigen Tagen erstmals Interesse an einer Verpflichtung des jungen portugiesischen Europameisters signalisiert.

Sanches hatte jüngst nach dem Liga-Auftaktspiel gegen Hertha BSC (2:2) seine Unzufriedenheit ausgedrückt, weil er nur zu einem Kurzeinsatz gekommen war. Die Bayern hatten ihn kurz darauf mit einer Geldstrafe - laut Bild sollen es 10 000 Euro gewesen sein - belegt. Laut Trainer Niko Kovac habe er die Strafe aber bekommen, weil er das Training nach dem Spiel nicht mitgemacht habe.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

FC Bayern macht mit Sanches wohl Transferminus - 25 Millionen Euro als Ablöse im Gespräch

Im Gespräch ist für Renato Sanches eine Ablösesumme in Höhe von 25 Millionen Euro. Damit würde der FCB zwar ein sattes Transferminus machen, allerdings trotzdem eine stattliche Summe für einen Spieler kassieren, der zuletzt kaum eine Rolle spielte. Vor drei Jahren wechselte der damals 19-Jährige Portugiese für 35 Millionen Euro an die Säbener Straße.

Mehr zum FC Bayern

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte Sanches am Mittwoch einen Transfer in Aussicht gestellt, nachdem die Münchner mit Philippe Coutinho und Michael Cuisance auf den Sanches-Positionen im offensiven und zentralen Mittelfeld personell nochmals nachgelegt hatten. Sanches' ohehin geringe Chancen auf Spielzeit tendierten nach der Doppel-Verpflichtung der beiden Spieler aus Barcelona und Mönchengladbach gen null.

Rummenigge stellt Sanches Transfer in Aussicht: "Werden mit ihm sprechen"

"Renato ist natürlich ein Spieler, der spielen will. Ich habe dafür ein stückweit Verständnis", erklärte Rummenigge am Mittwoch am Rande einer DFL-Tagung in Berlin. "Er ist vor drei Jahren gekommen, als Golden Boy, als hochdekorierter portugiesischer Europameister, der er ja geworden ist. Er hat jetzt seinen Platz in der Nationalmannschaft verloren, den möchte er sich zurückerkämpfen und dafür muss er natürlich spielen. Das wird nicht einfacher bei uns werden, speziell nach dem Zugang von Coutinho."

Weil der FCB vor allem das Mittelfeld mit Coutinho und Cuisance nochmals aufrüstete, muss Sanches um seinen Platz im Kader bangen. Riesig ist die Konkurrenz - angesichts von Thiago Alcantara, Javi Martinez, Corentin Tolisso, Leon Goretzka und Joshua Kimmich ist Sanches inzwischen nicht einmal die Bank sicher.

Chance verpasst! Diese Spieler schafften den Durchbruch beim FC Bayern nicht

Für Lukas Podolski, Landon Donovan und Mitchell Weiser blieb der ganz große Durchbruch beim FC Bayern aus. Sie waren nicht die einzigen. Bei wem noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. Zur Galerie
Für Lukas Podolski, Landon Donovan und Mitchell Weiser blieb der ganz große Durchbruch beim FC Bayern aus. Sie waren nicht die einzigen. Bei wem noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. ©

Trotz einer guten Vorbereitung sind die Chancen auf einen Stammplatz kaum noch vorhanden. "Wir werden mit ihm sprechen, mit ihm und seinem Berater und dann wird man darüber befinden", betonte Rummenigge mit Blick auf einen Transfer.

Hier abstimmen: Der FC Bayern und Renato Sanches - wird das noch was?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt