25. September 2020 / 11:48 Uhr

FC Bayern bestätigt: Flick-Team stellt mit Erfolg im Supercup neuen Sieges-Rekord auf

FC Bayern bestätigt: Flick-Team stellt mit Erfolg im Supercup neuen Sieges-Rekord auf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick ist der Erfolgstrainer des FC Bayern.
Hansi Flick ist der Erfolgstrainer des FC Bayern. © imago images/ActionPictures
Anzeige

Mit seinem Erfolg beim UEFA-Supercup gegen den FC Sevilla hat der FC Bayern einen europäischen Rekord gebrochen - zumindest, was die Klubs der fünf besten Ligen des Kontinents betrifft. Der Rekordmeister und Triple-Gewinner siegte bereits zum 23. Mal in Serie. Das war noch nie einem Klub gelungen.

Anzeige

Der FC Bayern München ist derzeit einfach nicht aufzuhalten - auch nicht auf internationaler Bühne. Im Duell mit dem Europa-League-Sieger FC Sevilla brauchten die Münchner zwar bis in die Verlängerung, um den Sieg im UEFA-Supercup perfekt zu machen. Dafür gab es jedoch die bereits vierte Trophäe in der noch kurzen Ära von Hansi Flick - nach der Meisterschale der Bundesliga, dem DFB-Pokal und dem Henkelpott in der Champions League. Gegen Sevilla nun machten die Münchner sogar noch einen Rekord perfekt, wie der FCB am Freitag bestätigte.

Die Statistik ist kaum zu glauben, aber wahr: Für die Bayern war der Supercup-Erfolg in Budapest bereits der 23. Sieg in Serie. Das gelang zuvor noch nie einem Team aus den fünf europäischen Spitzenligen in Deutschland, England, Italien, Spanien und Frankreich. Bislang hatte Real Madrid den Bestwert gehalten, zwischen September und Dezember 2014 gelang den Spaniern unter dem damaligen Trainer Carlo Ancelotti einmal 22 Siege am Stück. Mit dem 8:0 gegen Schalke zog Bayern gleich, mit dem 2:1 nach Verlängerung gegen die Andalusier nun vorbei.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Es ist unglaublich und einfach nur großartig, was diese Mannschaft mit Ihrem Trainer Hansi Flick in den letzten Wochen und Monaten geleistet hat", jubelte FCB-Präsident Herbert Hainer in einer Mitteilung des Vereins. "Das verdient allerhöchsten Respekt und Anerkennung. Herzliche Gratulation and die Mannschaft und das ganze Team dahinter."

Den eigenen Rekord können die Münchner natürlich noch ausbauen: die nächsten Gegner heißen TSG Hoffenheim in der Bundesliga am Sonntag und Borussia Dortmund im DFL-Supercup am kommenden Mittwoch.