25. April 2020 / 16:18 Uhr

Augsburg-Boss Stefan Reuter äußert sich zu Gerüchten um Bayern-Torwart Christian Früchtl

Augsburg-Boss Stefan Reuter äußert sich zu Gerüchten um Bayern-Torwart Christian Früchtl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter (links) bezeichnete Gerüchte um einen Transfer von Bayern-Keeper Christian Früchtl als aus der Luft gegriffen. 
FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter (links) bezeichnete Gerüchte um einen Transfer von Bayern-Keeper Christian Früchtl als "aus der Luft gegriffen".  © imago images/Passion2Press/Team2/Montage
Anzeige

Geschäftsführer Stefan Reuter vom FC Augsburg hat sich gegenüber der "Augsburger Allgemeinen" deutlich zu Gerüchten über eine mögliche Verpflichtung von Torwart Christian Früchtl vom FC Bayern geäußert. Auch zu vier Leihgaben des FCA machte Reuter Angaben.

Anzeige

Der FC Augsburg bemüht sich laut Geschäftsführer Stefan Reuter nicht um einen Verpflichtung des Ersatztorhüters Christian Früchtl vom FC Bayern München. Der 20-Jährige ist im Profikader des deutschen Rekordmeisters derzeit die Nummer drei und spielt daher bei der zweiten Mannschaft in der 3. Liga. Er hat einen Vertrag bis 2022, könnte im Sommer wegen der Verpflichtung von Alexander Nübel aber ausgeliehen werden, um Spielpraxis zu sammeln. „Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass der FC Augsburg da genannt wird. Diese Gerüchte sind völlig aus der Luft gegriffen“, sagte Reuter der Augsburger Allgemeinen am Samstag dazu.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Früchtl beim FC Bayern künftig nur Nummer vier?

Früchtl könnte in der Torwart-Hierarchie bei den Bayern in der neuen Saison weiter zurückfallen. Denn hinter Kapitän und Nationalkeeper Manuel Neuer, der nach den Worten von Cheftrainer Hansi Flick auch 2020/2021 die klare Nummer eins beim FCB bleiben soll, reiht sich in der kommenden Spielzeit der ablösefrei vom FC Schalke 04 wechselnde Nübel ein. Zudem hat in München auch der bisherige Ersatztorhüter Sven Ulreich einen Vertrag. Dessen Berater hat jüngst angekündigt, Ulreich werde gegen Nübel um den Platz hinter Neuer kämpfen. Früchtl wäre der Vierte im Bunde.

So könnte der Kader des FC Bayern im Jahr 2023 aussehen

Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der <b>SPORT</b>BUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. Zur Galerie
Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der SPORTBUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. ©

FCA-Manager Reuter verkündete außerdem, dass die verliehenen Profis Michael Gregoritsch (Schalke), Kevin Danso (FC Southampton), Mads Pedersen (FC Zürich) und Tim Rieder (1860 München) nach dieser Saison wieder in Augsburg erwartet werden. Reuter: „Stand jetzt kommen alle zurück.“