03. Juni 2020 / 16:50 Uhr

Nach sechs Jahren Pause: Ex-96-Trainer Andreas Bergmann übernimmt Regionalliga-Klub

Nach sechs Jahren Pause: Ex-96-Trainer Andreas Bergmann übernimmt Regionalliga-Klub

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Übernimmt den Regionalligisten Altona 93: Ex-96-Trainer Andreas Bergmann. 
Übernimmt den Regionalligisten Altona 93: Ex-96-Trainer Andreas Bergmann.  © imago/Fellechner
Anzeige

Seit seinem Aus bei Hansa Rostock 2014 war Ex-96-Trainer Andreas Bergmann ohne Trainerjob. Jetzt steht seine Rückkehr ins Fußballgeschäft fest, mit seinem neuen Klub trifft er in der kommenden Saison auf seinen alten Arbeitgeber Hannover 96.

Anzeige

Andreas Bergmann wird neuer Trainer des Hamburger Regionalligisten Altona 93. Der ehemalige Trainer von Hannover 96 folgt auf Berkan Algan, der Anfang Mai freigestellt worden war. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt.

Der 60-jährige Bergmann trainierte im Profibereich den FC St. Pauli, Hannover 96, den VfL Bochum und Hansa Rostock. Bei 96 war er zunächst von 2007 bis 2009 Trainer der zweiten Mannschaft, ehe er die Profis übernahm. Im Januar 2010 wurde er dann nach von Mirko Slomka abgelöst, der trotz sechs Niederlagen zum Auftakt noch den Klassenerhalt schaffte. Bergmann kehrte zunächst zur Regionalliga-Reserve zurück und verließ 96 im September 2011 schließlich endgültig in Richtung Bochum

Die 96-Trainer seit 2002 - und ihr Punkteschnitt in der Liga (Stand: 28. Juni 2020)

Ralf Rangnick: 91 Spiele (40-22-29) - 142 Punkte (im Schnitt 1,56). Zur Galerie
Ralf Rangnick: 91 Spiele (40-22-29) - 142 Punkte (im Schnitt 1,56). ©

Bergmann wird auch Nachwuchskoordinator

Bei Altona 93 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag und soll sich parallel um den Aufbau eines Nachwuchszentrums kümmern - schon bei 96 fungierte er zwischenzeitlich als Nachwuchskoordinator.

Altonas neuer Sportchef Richard Golz lobte die Verpflichtung seines langjährigen Gefährten, dessen letzte Amtszeit in Rostock bereits sechs Jahre zurückliegt. „Er ist Diplom-Sportlehrer, Fußballlehrer und passt zudem von seiner Persönlichkeit optimal in unseren Verein“, sagte der frühere HSV-Torwart. Bergmann nannte die Herausforderung „extrem reizvoll“.

Mehr zur Regionalliga Nord

Wiedersehen mit 96-Reserve

In der kommenden Saison trifft Bergmann mit seinem neuen Klub damit nicht nur auf seinen ehemaligen Arbeitgeber Hannover 96 (II), sondern auch auf den TSV Havelse und den HSC Hannover. Altona 93 befand sich wie der HSC in Abstiegsgefahr, kann durch den bevorstehenden Saisonabbruch ohne Absteiger aber für eine weitere Saison in der Regionalliga planen.