01. August 2020 / 15:45 Uhr

Ex-Eicheder Marco Heskamp wechselt zu einem Kult-Klub in die Regionalliga

Ex-Eicheder Marco Heskamp wechselt zu einem Kult-Klub in die Regionalliga

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Marco Heskamp im Dress seines neuen Arbeitgebers.
Marco Heskamp im Dress seines neuen Arbeitgebers. © Altona 93/Facebook
Anzeige

Nach drei Wochen auf Probe ist der neue Vertrag beim Traditionsverein in trockenen Tüchern

Anzeige

Einen neuen Verein hat der ehemalige Eicheder Marco Heskamp gefunden. Der Rechtsverteidiger unterschrieb bei Regionalligist Altona 93 einen Ein-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

"Mit Altona 93 ist es richtig"

„Ich bin jetzt 28 Jahre alt. Nach der Corona-Zeit habe ich mir gesagt, dass ich entweder voll angreife oder gar nicht. Mit Altona 93 ist es richtig“, sagt er zum LN-Sportbuzzer. Heskamp trainierte drei Wochen zur Probe unter dem neuen Trainer Andreas Bergmann mit und konnte die FC-Verantwortlichen überzeugen. „Erfahrener, zuverlässiger Spieler, auf beiden Seiten als Außenverteidiger einsetzbar, der super in unsere Mannschaft passt und mit seiner Persönlichkeit und Einstellung auch für die jungen Spieler ein Vorbild sein wird“, sagt Altonas Sportlicher Leiter und Ex-Profi Richard Golz in einer Pressemitteilung des Vereins.

Mehr News von Marco Heskamp

Wiedersehen mit alten Kollegen

Mit ausschlagend war für Heskamp, der auch bei den Hamburger Oberligisten VfL Lohbrügge und Bramfelder SV im Gespräch war, dass er schon einige Spieler aus dem Kader kannte. So hat er mit Aladii Barrie früher beim VfR Neumünster gespielt. „Ich freue mich riesig auf Altona als Traditionsverein, welcher auch überregional bekannt ist. Mit meiner Erfahrung kann ich der jungen Truppe in diesen unbeständigen Zeiten hoffentlich eine gewisse Stabilität geben“, sagt er.

Heskamp freut sich auf Altonaer Fans

Besonders auf die Fans des Kult-Klubs freut er sich: „Schon beim Training hat man gemerkt, dass der eine oder andere Zuschauer versucht hat, über den Zaun zu luschern. Die Fans leben den Verein. Das merkt man schon, wenn man auf die Anlage kommt.“ Schon mit Eutin 08 hat Heskamp in der Regionalliga Nord gespielt.