10. Juli 2020 / 13:30 Uhr

Europa League: Leverkusen könnte im Viertelfinale auf Inter Mailand treffen - Wolfsburg gegen Frankfurt?

Europa League: Leverkusen könnte im Viertelfinale auf Inter Mailand treffen - Wolfsburg gegen Frankfurt?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Viertelfinal-Partien der Europa League wurden ausgelost. Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg könnten aufeinandertreffen.
Die Viertelfinal-Partien der Europa League wurden ausgelost. Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg könnten aufeinandertreffen. © Michael Regan/Getty Images, Montage
Anzeige

Die Viertelfinal-Partien der Europa League sind ausgelost. Nach der Auslosung durch Thomas Helmer könnte es sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale zu einem deutsch-deutschen Duell kommen.

Anzeige

Die möglichen Viertelfinal-Partien der Europa League sind ausgelost! Dabei sind sehr viele Möglichkeiten noch offen - da alle Achtelfinal-Spiele noch zu spielen sind. Dennoch hat der ehemalige Bayern-Spieler Thomas Helmer mögliche interessante Duelle aus den Töpfen gezogen - auch aus deutscher Sicht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Leverkusen könnte gegen Inter Mailand spielen

Im Viertelfinale kann es zu einem möglichen deutsch-deutschen Duell kommen. Helmer loste den Wolfsburg oder Donezk gegen Frankfurt oder Basel. Allerdings hat Frankfurt eine 0:3-Hypothek aus dem Hinspiel. Die weiteren Duelle: LASK/Manchester United gegen Istanbul Basaksehir/Kopenhagen und Inter Mailand/Getafe gegen Glasgow Rangers/Bayer Leverkusen.

Das Final-Turnier der Europa League wird in Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Das abgekürzte Format findet vom 10. bis zum 21. August statt. Spielorte sind Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln und Duisburg. Mit Bayer Leverkusen (3:1 im Hinspiel bei den Glasgow Rangers), Eintracht Frankfurt (0:3 gegen Basel) und dem VfL Wolfsburg (1:2 gegen Donezk) sind noch drei deutsche Mannschaften im Achtelfinale dabei. Die ausstehenden Rückspiele finden am 5. und 6. August statt. Die weiteren noch offenen Partien: Basaksehir FK - FC Kopenhagen (1:0), Linzer ASK - Manchester United (0:5), Olympiakos Piräus - Wolverhampton Wanderers (1:1), FC Getafe - Inter Mailand, AS Rom - FC Sevilla (beide noch kein Hinspiel)

Alle Sieger der Europa League

Zur Saison 2009/10 wurde der Europapokal reformiert und die Europa League ersetzten den UEFA Cup als kleinen Europacup. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt alle Sieger des Wettbewerbs.  Zur Galerie
Zur Saison 2009/10 wurde der Europapokal reformiert und die Europa League ersetzten den UEFA Cup als "kleinen Europacup". Der SPORTBUZZER zeigt alle Sieger des Wettbewerbs.  ©

Deutsch-deutsches Duell im Halbfinale?

Auch die Halbfinale-Spiele wurden bereits ausgelost. Piräus/Wolverhampton/Sevilla/AS Rom könnten gegen LASK/Manchester United/Istanbul/Kopenhagen spielen. Inter Mailand/Getafe/Glasgow Rangers/Leverkusen könnten auf Wolfsburg/Donezk/Frankfurt/Basel treffen.

Anders als üblich gibt es ab dem Viertelfinale in diesem Jahr in der Europa League kein Rückspiel, das Weiterkommen wird in einem Spiel ermittelt. Allerdings: Es gibt noch keinen festen Viertelfinalisten - alle Achtelfinal-Rückspiele müssen noch gespielt werden. Laut UEFA-Beschluss behalten die Achtelfinalisten ihr Heimrecht. Bei den Begegnungen FC Getafe gegen Inter Mailand sowie AS Rom gegen FC Sevilla stehen wegen der Corona-Pandemie sogar noch die Hinspiele aus, beide Spiele werden bereits in Deutschland gespielt. Das Weiterkommen und der damit verbundene Einzug ins Viertelfinale entscheidet sich bei diesen Paarungen in einem Spiel (5. oder 6. August).

Die Termine der Europa League im Überblick

Die Achtelfinalbegegnungen sind für den 5. und 6. August angesetzt, am 10. und 11. August finden die Viertelfinals statt. Das Halbfinale ist für den 16. und 17 August terminiert, das Finale wird am 21. August in Köln ausgetragen. Der Gewinner des Wettbewerbs qualifiziert sich für die Champions League. Somit können auch Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt noch auf die Hintertür in die Königsklasse hoffen.