17. Juni 2020 / 17:39 Uhr

Eröffnen Zehdenick und Sachsenhausen die neue Brandenburgliga-Saison?

Eröffnen Zehdenick und Sachsenhausen die neue Brandenburgliga-Saison?

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
SVZ-Trainer Daniel Runge.
Startet die neue Brandenburgliga-Saison 2020/21 auf dem Havelsport in Zehdenick? © Christoph Brandhorst
Anzeige

Die Einteilung der Klassen auf Landesebene ist fix. Aus der Region Oberhavel gehen 13 Mannschaften von der Brandenburgliga bis zur Landesklasse an den Start.

Anzeige
Anzeige

Die Staffeln sind eingeteilt, die Gegner stehen fest. Der Fußball-Landesverband Brandenburg hat am Dienstagabend die Einteilung der Spielklassen auf Landesebene bekanntgegeben. Aus Sicht der nun 13 Mannschaften aus Oberhavel, die von der Brandenburgliga bis zur Landesklasse vertreten sind, gibt es keine Überraschung. „So war es zu erwarten“, sagt Marc Flohr, Sportlicher Leiter in Sachsenhausen, der mit dem TuS weiter in der höchsten brandenburgischen Spielklasse kickt.

Neben dem Team aus Sachsenhausen sind aus regionaler Sicht ebenso der Oranienburger FC Eintracht, SV Altlüdersdorf sowie Aufsteiger SV Zehdenick vertreten. Insgesamt treten 17 Vereine an und streben den Aufstieg in die NOFV-Oberliga an. Dabei ist es möglich, dass die Saison in der Brandenburgliga mit einem Oberhavel-Duell startet. Denn wie der SPORTBUZZER erfuhr, haben der SV Zehdenick und TuS Sachsenhausen den Antrag beim FLB gestellt, dass es am ersten Spieltag zu dieser Paarung kommt. Zudem hoffen die TuS-Verantwortlichen auf ein Heimspiel am letzten Spieltag. Denn der Verein feiert im kommenden Jahr seinen 125. Geburtstag. „Es wäre schön, wenn das klappt. Es heißt aber abwarten“, so Flohr.

Mehr Fußball in Oberhavel

In der Landesliga Nord ist neben dem SC Oberhavel Velten, Fortuna Glienicke und FC 98 Hennigsdorf als Neuling der Birkenwerder BC dabei. Für den BBC ist es die erste Saison in dieser Spielklasse und eine Premiere. Insgesamt sind 17 Teams vertreten – ebenso wie in der Landesklasse Nord. Dort sind aus Oberhavel der Aufsteiger 1. SV Oberkrämer, FSV Forst Borgsdorf, Oranienburger FC Eintracht II, Falkenthaler Füchse und Eintracht Bötzow dabei. Nun warten alle Vereine gespannt auf die Ansetzungen.