02. Juli 2020 / 09:55 Uhr

Energie Cottbus verlängert Vertrag mit Vereinslegende Dimitar Rangelov nicht

Energie Cottbus verlängert Vertrag mit Vereinslegende Dimitar Rangelov nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Cottbus-Stürmer Dimitar Rangelov zieht einen Sprint an.
Will seine aktive Karriere noch nicht beenden: Dimitar Rangelov. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Der 37 Jahre alte Angreifer Dimitar Rangelov soll im Sommer 2021 in neuer Funktion in die Lausitz zurückkehren.

Anzeige
Anzeige

Fußball-Regionalligist FC Energie Cottbus hat Vereinslegende Dimitar Rangelov zur Spielzeit 2020/21 kein neues Vertragsangebot als Spieler der ersten Mannschaft unterbreitet, will den 37-Jährigen aber im Verein halten. Das vermeldeten die Lausitzer am Donnerstagvormittag in einer Pressemitteilung. Rangelov solle nach Wunsch aller Verantwortlichen des Vereins als Identifikationsfigur und Publikumsliebling dem FC Energie nach seiner aktiven Laufbahn erhalten bleiben.

Der Sportliche Leiter Sebastian König erklärte: „Wir haben im Rahmen unserer Vision 2022 eine sportliche Philosophie entwickelt, die wir mit jungen talentierten aber auch erfahrenen Spielern unterhalb der dreißig Jahre umsetzen möchten. Ziel ist es, eine Mannschaft zu formen und zu entwickeln, die perspektivisch über die kommenden Jahre die Ziele des Verein umsetzen kann und unsere Zuschauer mit modernem, attraktivem und aufopferungsvollem Fußball begeistert. Die Entscheidungen, dass wir in diesem Sinne die Verträge von Dimitar Rangelov und Robert Müller nicht verlängern, haben wir uns keineswegs einfach gemacht. Dennoch ist es aus unserer Sicht nun an der Zeit einen Umbruch zu vollziehen, um anderen Spielern die Möglichkeit zu geben, in diese verantwortungsvollen Rollen hineinzuwachsen, um ein junges, hungriges und erfolgswilliges Team unseres FC Energie zu führen.“

In Bildern: 50 ehemalige Spieler von Energie Cottbus – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Energie Cottbus. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Energie Cottbus. ©

Rangelov, der als einziger FCE-Akteur jemals in den vier höchsten deutschen Spielklassen für den Verein aktiv war und in 135 Pflichtspielen insgesamt 51 Tore erzielte, selbst gab zu Protokoll: "Ich habe vor einiger Zeit gesagt, dass Energie Cottbus für mich eine Herzensangelegenheit ist und ich alles für den Verein tun würde. Ich hätte auch gerne weiter in Cottbus gespielt, aber der eingeschlagene Weg des Clubs, jetzt einen Generationswechsel einzuleiten und in die Zukunft zu blicken, ist nachvollziehbar. Das verstehe und respektiere ich. Ich persönlich möchte aber noch ein Jahr spielen. Gerne nehme ich das Angebot des Vereins an, nur noch nicht sofort. Ich freue mich dennoch bereits jetzt darauf, im Sommer 2021 zurückzukehren und den Verein dann in anderer Funktion unterstützen zu dürfen. Die Stadt, die Fans und der Verein sind mehr als nur eine Station im Fußball. Ich bin ein Cottbuser."