17. Oktober 2019 / 19:05 Uhr

UEFA gibt Strafe bekannt: Eintracht Frankfurt in Lüttich und bei Arsenal ohne Auswärts- Fans 

UEFA gibt Strafe bekannt: Eintracht Frankfurt in Lüttich und bei Arsenal ohne Auswärts- Fans 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht Frankfurt ist von der UEFA zu zwei Europa-League-Spielen ohne Fans verurteilt worden
Eintracht Frankfurt ist von der UEFA zu zwei Europa-League-Spielen ohne Fans verurteilt worden © 2019 Getty Images/Montage
Anzeige

Wegen wiederholter Fan-Ausschreitungen hat die UEFA Eintracht Frankfurt hart bestraft: Die SGE muss in den zwei kommenden Auswärtsspielen der Europa League einen Fan-Ausschluss hinnehmen - unter anderem beim FC Arsenal.

Anzeige
Anzeige

Ganz bittere Pille für die SGE! Der europäische Fußballverband UEFA hat das Strafmaß für das Fehlverhalten der Fans von Eintracht Frankfurt in der Europa League bekannt gegeben - und das hat es in sich: Das Team von Trainer Adi Hütter muss beim nächsten Auswärtsspiel im Europapokal bei Standard Lüttich auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Noch bitterer für die Fans: Auch für das Highlight beim FC Arsenal sind die Frankfurt-Fans nun ausgeschlossen!

Mehr vom SPORTBUZZER

Frankfurt plant offenbar Berufung für Arsenal-Spiel

Nach SPORTBUZZER-Informationen planen die Frankfurter zumindest für das Spitzenspiel in London in Berufung zu gehen. Sowohl für die Partie bei Standard Lüttich (11. November) als auch für das Spiel bei Arsenal (28. November) hat der Ticketverkauf bereits begonnen.

Grund für die Strafen waren Ausschreitungen beim jüngsten Auswärtsspiel beim portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimaraes. Dort waren Fans der Eintracht mit den Anhängern der Portugiesen aneinander geraten. Unter anderem hatten sich die Fanlager mit Sitzschalen beworfen. Schon unmittelbar nach der Partie hatte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner mit Blick auf einen Zuschauerausschluss gesagt: "Ich weiß es nicht. Aber wenn, wäre das schon bitter." Der Grund: Die Eintracht Fans waren schon vorbestraft. Neben dem Fan-Ausschluss hat die UEFA Frankfurt zudem dazu aufgefordert, den in Portugal entstandenen Schaden zu begleichen.

Die emotionalsten Europa-League-Momente von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. Zur Galerie
Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. ©
Anzeige

Eintracht-Fans standen nach wiederholten Vorkommnissen auf Bewährung

Bereits am 10. Januar war die SGE wegen wiederholter Randale ihrer Anhänger zu einem Zuschauer-Ausschluss auf Bewährung und einer Geldbuße von 80.000 Euro verurteilt worden. Die Dauer der Bewährung war auf zwei Jahre festgelegt worden. Schon damals war angedroht worden, dass bei erneuten Vorfällen die Eintracht-Fans nicht zum nächsten Auswärtsspiel fahren dürfen.

Schon die Bewährung hatten die Eintracht-Fans vor der jetzigen Strafe strapaziert: Bei den EL-Playoff-Spielen gegen Racing Straßburg war es trotz der Bewährung zu Ausschreitungen gekommen. Daraufhin hatte die UEFA die Frankfurter zu einer Geldstrafe in Höhe von 58.000 Euro verurteilt. Zudem muss ein Block im Eintracht-Stadion beim kommenden Heimspiel gegen Standard Lüttich leer bleiben.

Mehr anzeigen
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN