27. April 2019 / 20:46 Uhr

Eintracht Bötzow II löst Pflichtaufgabe (mit Galerie)

Eintracht Bötzow II löst Pflichtaufgabe (mit Galerie)

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Kevin Perske (Bötzow II)
Kevin Perske (links) traf beim 7:2-Erfolg seiner Bötzower gegen Falkenthal II gleich doppelt. © Kevin Päplow
Anzeige

1. Kreisklasse West Oberhavel/Barnim: Falkenthaler Reserve fällt gegen Ende komplett auseinander.

Anzeige
Anzeige

Eintracht Bötzow II - Falkenthaler Füchse II 7:2 (2:0). Tore: 1:0 Peer Werner (20.), 2:0 Eric-Mick Keidel (39.), 3:0 Kevin Perske (60.), 3:1 Maik Ehlert (66.), 3:2 Stefan Hinz (69.), 4:2 Sean Köhn (70.), 5:2 Perske (75.), 6:2, 7:2 Vogel (80., 84.).

Die Reserve von Eintracht Bötzow kann in der 1. Kreisklasse West Oberhavel/Barnim einen Kantersieg gegen harmlose Gäste vom FC Falkenthaler Füchse II feiern. Dank der guten Reaktionen von Florian Schulz im Tor der Füchse, überstanden die Falkenthaler die erste Angriffswelle der Hausherren. Kämpferisch hielt der Außenseiter trotz der Gegentore von Werner und Keidel zum 2:0-Pausenstand für Bötzow ordentlich dagegen.

In Fotos: Eintracht Bötzow-Reserve fährt gegen die Falkenthaler Füchse II einen 7:2-Sieg ein

Die Eintracht Bötzow-Reserve (schwarze Trikots) fährt gegen die Falkenthaler Füchse II (rote Trikots) einen 7:2-Sieg ein. Zur Galerie
Die Eintracht Bötzow-Reserve (schwarze Trikots) fährt gegen die Falkenthaler Füchse II (rote Trikots) einen 7:2-Sieg ein. © Kevin Päplow
Anzeige

Die Angriffsbemühungen der Füchse hielten sich eigentlich in Grenzen, weil nach langen Schlägen kam nichts mehr, bis ein Abwehrspieler über den Ball drosch und Maik Ehlert sich das Geschenk nicht nehmen ließ. Ein ähnliches Präsent nutzte Hinz, der dank des Torwartfehlers von Lucas Pforte einen Freistoß von der Mittellinie versenken konnte. Plötzlich war alles wieder offen, aber die körperlose Abwehrarbeit auf Seiten der Gäste war der Hauptgrund dafür, dass Sean Köhn nicht einmal zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer zum 4:2 abstauben konnte. Nun fiel der Gast in sich zusammen. Kevin Perske erhöhte ohne Gegenwehr auf 5:2 und für die letzten beiden Treffer sorgte der Trainer höchstpersönlich. Renè Vogel schnürte einen Doppelpack, sodass am Ende ein klares 7:2 für die Bötzower auf der Anzeige stand.

Bötzow-Trainer Renè Vogel: "Wir wollten eigentlich endlich einmal ohne Gegentor gewinnen"

Der Coach der Eintracht-Reserve war nach dem Sieg zufrieden. "Wir wollten eigentlich endlich einmal ohne Gegentor gewinnen. Das ist uns bisher noch nicht gelungen. Wir haben unser Spiel durchbekommen und konnten so wichtige drei Punkte im Aufstiegsrennen einfahren", so Vogel. Den Traum vom Aufstieg hat man in Bötzow noch nicht aufgegeben. So will man am kommenden Spieltag gegen die SG Mildenberg 23 II nachlegen. Um 11 Uhr ist Anpfiff. Falkenthal gastiert ebenfalls am 4. Mai bei Grün-Weiß Bergfelde II. Dort wird um 12.30 Uhr angepfiffen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN