29. April 2020 / 15:47 Uhr

Dynamo Dresdens Dzenis Burnic erleidet Bänderdehnung

Dynamo Dresdens Dzenis Burnic erleidet Bänderdehnung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dzenic Burnic
Wann die Leihgabe von Borussia Dortmund wieder ins Training einsteigen kann, steht noch nicht fest. © Jochen Leimert
Anzeige

Der Club teilte am Mittwoch mit, dass Dynamo erst einmal auf ihren Mittelfeldakteur Dzenis Burnic verzichten müssen.

Anzeige

Dresden. Dynamos Mittelfeldspieler Dzenis Burnic hat sich eine Bänderdehnung im linken Sprunggelenk zugezogen und kann vorübergehend nicht am Trainingsbetrieb des Zweitliga-Teams teilnehmen. Das ergab die Auswertung einer MRT-Untersuchung am Mittwoch im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden.

Anzeige
Mehr zu Dynamo

Burnic war am Dienstag beim Training im Rudolf-Harbig-Stadion umgeknickt und musste daraufhin die Übungseinheit vorzeitig abbrechen. Gegenwärtig steht noch nicht fest, wann der 21-Jährige wieder ins Teamtraining unter Cheftrainer Markus Kauczinski einsteigen kann.