19. Dezember 2019 / 11:48 Uhr

Dynamo Dresden muss in Nürnberg auch auf Chris Löwe verzichten

Dynamo Dresden muss in Nürnberg auch auf Chris Löwe verzichten

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Chris Löwe im Rudolf-Harbig-Stadion
Der Dynamo-Spieler Chris Löwe kann nicht mit in Nürnberg kicken. © Jochen Leimert
Anzeige

Der 30 Jahre alte Linksverteidiger Chris Löwe fehlt der SG Dynamo Dresden beim 1. FC Nürnberg aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. Cheftrainer Markus Kauczinski muss zudem auf vier weitere Spieler verzichten.

Anzeige
Mehr zu Dynamo Dresden

Dresden. Dynamo Dresden muss beim letzten Spiel des Jahres am Freitag (Anstoß 18.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg krankheitsbedingt auch auf Chris Löwe verzichten. Der 30-jährige Linksverteidiger hat sich am Donnerstagmorgen mit einem Magen-Darm-Infekt vom Training abgemeldet. Zudem stehen Cheftrainer Markus Kauczinski mit Kapitän Marco Hartmann (Muskelfaserriss), Patrick Möschl, Alexander Jeremejeff (beide Sprunggelenksprobleme) und René Klingenburg (Gelbsperre) vier weitere Profis aus dem aktuellen Zweitliga-Kader beim Jahresabschluss in Nürnberg definitiv nicht zur Verfügung. Der Tabellenletzte geht somit als krasser Außenseiter in die Partie beim Tabellen-16., obwohl beide Mannschaften nur drei Punkte im Klassement trennen.