23. September 2020 / 17:38 Uhr

Dynamo Dresden muss auf Becker und Stor verzichten

Dynamo Dresden muss auf Becker und Stor verzichten

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
StorBecker
Robin Becker (l.) und Luka Stor stehen für Dynamo Dresden demnächst nicht zur Verfügung. © imago images, Getty Images/Montage
Anzeige

Bittere Pille für Dynamo Dresden. Das Duo fällt mehrere Wochen lang verletzungsbedingt aus. Auch Stürmer Pascal Sohm ist angeschlagen.

Anzeige

Dresden. Wenige Tage vor dem ersten Heim-Punktspiel der neuen Saison (Sonntag, 13 Uhr) gegen den SV Waldhof Mannheim muss Fußball-Drittligist Dynamo Dresden mehrere Ausfälle verkraften. Wie der Verein am Mittwochnachmittag mitteilte, plagt sich Rechtsverteidiger Robin Becker mit einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel herum. Der Stammspieler kann gegen die Waldhöfer ebensowenig eingesetzt werden wie Luka Stor, denn der Stürmer erlitt einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk.

Anzeige

Dabei hatte der Slowene zuletzt mit guten Trainingsleistungen überzeugt und war in Kaiserslautern (1:0) eingewechselt worden.  „Es ist natürlich sehr enttäuschend für mich, dass ich nach dem Start nun ein paar Wochen ausfallen werde. Aber ich werde auch diesmal wieder aufstehen und zurückkommen“, so der blonde Angreifer.

Mehr zu Dynamo Dresden

Noch nicht wieder einsatzfähig ist Mittelfeldspieler Justin Löwe (Schulter-OP), Stürmer Pascal Sohm (Sprunggelenksprobleme) muss derzeit ebenso mit dem Training aussetzen und noch einmal zur genauen Diagnose zu Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Sadi.