11. April 2021 / 16:24 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zur Niederlage in Unterhaching

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zur Niederlage in Unterhaching

Caroline Grossmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Unterhaching, 11.04.2021, Fussball, Sportpark Unterhaching, 3.Liga, 31.Spieltag ,  SpVgg Unterhaching vs. SG Dynamo Dresden  , 
Im Bild: Tor fŸr Unterhaching.  Christoph Greger (15, Unterhaching) trifft per Foulelfmeter zum 2:0 gegen Torwart Kevin Broll (1, Dresden). , 
GemŠ§ den Vorgaben des DFB Deutscher Fu§ballbund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoŠhnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. , 
Foto: PICTURE POINT / S. Sonntag , 
Veršffentlichung nur gegen Honorar zzgl. MwSt auf Konto;
DE46 8609 5604 0307 2390 00 ,
Sofern nicht anders vereinbart, gelten fŸr die Nutzung dieses Fotos die AGB«s von PICTURE POINT.
Dynamo Dresden Keeper kann den Unterhachinger Elfmeter fast parieren, ist mit den Händen noch dran. Dennoch heißt es am Ende 0:2. © Picture Point
Anzeige

In Halbzeit eins lässt sich Dynamo überrumpeln, in Halbzeit zwei geht nichts nach vorne: Der Tabellenführer aus Dresden gibt Schlusslicht Unterhaching Hoffnung im Abstiegskampf. Caroline Grossmann hat die Leistung der Schwarz-Gelben unter die Lupe genommen und Noten verteilt.

Unterhaching. Dynamo Dresden hat im Aufstiegskampf der 3. Fußball-Liga ebenfalls gepatzt. Der Tabellenführer unterlag am Sonntag beim Letzten SpVgg Unterhaching mit 0:2 (0:1), bleibt aber einen Punkt vor Hansa Rostock und Ingolstadt auf den Plätzen Zwei und Drei. Beide konnten ebenfalls am 31. Spieltag nicht gewinnen.

Anzeige

Stephan Hain (40.) und Christoph Greger (57./Foulelfmeter) trafen für das Schlusslicht im Sportpark Unterhaching. Dynamo begann aber druckvoll und hatte durch Marvin Stefaniak (15./22.) gleich zweimal die Chance in Führung zu gehen.

DURCHKLICKEN: Die Noten zum Spiel

(1) Kevin Broll: Muss sich in der 8. Minute erstmals langmachen, als er einen Schuss von Moritz Heinrich klärt. Beim platzierten Kopfball zum 0:1 ins lange Eck durch Stephan Hain in der 40. Minute chancenlos. In der 57. Minute beim Elfmeter von Christoph Greger ist er auf dem Weg in die richtige Ecke, kann das 0:2 aber nicht verhindern. Am enttäuschenden Ergebnis ohne Aktie. Note: 3 Zur Galerie
(1) Kevin Broll: Muss sich in der 8. Minute erstmals langmachen, als er einen Schuss von Moritz Heinrich klärt. Beim platzierten Kopfball zum 0:1 ins lange Eck durch Stephan Hain in der 40. Minute chancenlos. In der 57. Minute beim Elfmeter von Christoph Greger ist er auf dem Weg in die richtige Ecke, kann das 0:2 aber nicht verhindern. Am enttäuschenden Ergebnis ohne Aktie. Note: 3 ©

Nach der Pause blieb Dresden vieles schuldig und leistete sich ungewöhnlich viele Fehler. Sinnbildlich dafür stand auch das 0:2 durch Greger per Foulelfmeter. Ransford Königsdörffer foulte Jannis Turtschan zuvor völlig unnötig in einem Laufduell. Offensiv ging für Dynamo nichts, Unterhaching verteidigte mit viel Leidenschaft und gewann letztlich verdient. dpa