23. September 2020 / 20:19 Uhr

Dreierpack! 96-Torjäger Doumbouya steigt HSC Hannover auf's Dach

Dreierpack! 96-Torjäger Doumbouya steigt HSC Hannover auf's Dach

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover 96 II feiert das 0:1 durch Moussa Doumbouya
, der alle drei Treffer für die Reserve schoss.
Hannover 96 II feiert das 0:1 durch Moussa Doumbouya , der alle drei Treffer für die Reserve schoss. © Florian Petrow
Anzeige

Dieser Auftritt hinterlässt Eindruck. Ein Doumbouya-Dreierpack hat das Regionalliga-Derby beim HSC Hannover für die 96-Reserve entschieden – 3:1. Und das vor den Augen vom Bundesliga-Trainer Kenan Kocak. Besser hätte das Bewerbungsvideo des Dachdecker-Lehrlings aus Guinea nicht aussehen können.

Anzeige

„Hier brennt heute nix mehr an“, ruft 96-Innenverteidiger Moritz Dittmann nach seinem Gratulationslauf über 90 Meter seinem Teamkollegen zu. Moussa Doumbouya hat 96 gerade wieder mit 2:1 in Führung gebracht. Die Vorentscheidung in dem in der zweiten Hälfte recht einseitigen Derby.

In der ersten Halbzeit sah das noch anders aus. 96 drückte, aber auch der HSC hatte seine Momente. Doumbouyas ersten Treffer nach 16 Minuten steckte der Tabellenletzte weg, brauchte am Ende aber einen Elfmeter zum Ausgleich.

Die Bilder zum Spiel des HSC gegen Hannover 96 II am 4. Spieltag der Saison 2020/2021.

23.9.2020: Regionalliga: Moussa Doumbouya (H96 II) im Zweikampf gegen Stephane Ngongang (HSC). Zur Galerie
23.9.2020: Regionalliga: Moussa Doumbouya (H96 II) im Zweikampf gegen Stephane Ngongang (HSC). ©

Kapitän Niklas Kiene verwandelte sicher (36.). Nach dem Seitenwechsel zeigte sich 96 konsequenter, ließ dem HSC kaum Raum und nutzte mit Doumbouya vorne seine Chancen. Erst das 2:1 (54.), nach feinem Chip von Karakas köpfte der Guinea-Stürmer dann den Dreierpack.

96-Coach Dabrowski: „Verdient gewonnen“

96-Coach Christoph Dabrowski lobt: „Ein bescheidener, guter Junge. In ihm steckt noch so viel Potenzial, das muss jetzt noch geweckt werden.“ Sein Team habe mit mehr Kraft und Power die zweite Hälfte bestimmt „und verdient gewonnen.“

HSC-Coach Martin Polomka: „Das müssen wir verhindern“

Da muss auch HSC-Coach Martin Polomka zustimmen. „Die erste Stunde war gut, es stand 1:1.“ Zwei lange, schlecht verteidigte Bälle hätten zur Entscheidung geführt. „Das müssen wir verhindern.“