26. April 2019 / 07:57 Uhr

Doppelpack aus Paderborn? Hannover 96 an Antwi-Adjei und Manager Krösche dran

Doppelpack aus Paderborn? Hannover 96 an Antwi-Adjei und Manager Krösche dran

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Christopher Antwi-Adjei (22) ist ein temporeicher Linksaußen. Kommt Geschäftsführer Markus Krösche ebenfalls zu Hannover 96, könnte er den überzeugenden Offensiv-Akteur gleich mitbringen. 
Christopher Antwi-Adjei (22) ist ein temporeicher Linksaußen. Kommt Geschäftsführer Markus Krösche ebenfalls zu Hannover 96, könnte er den überzeugenden Offensiv-Akteur gleich mitbringen.  © imago/pmk
Anzeige

Aktuell wird bei Hannover 96 am Neuanfang in der 2. Bundesliga gebastelt. Ein Bestandteil könnte Linksaußen Christopher Antwi-Adjei vom SC Paderborn werden. Nicht nur er könnte aus Nordrhein-Westfalen an die Leine wechseln, denn Geschäftsführer Markus Krösche steht bei den Niedersachsen hoch im Kurs. 

Anzeige

Es ist schnell aufwärts gegangen beim guten alten SC Paderborn. Erst der Aufstieg in die 2. Liga, nun der Aufstiegskampf für die Bundesliga. Die Erfolgsgeschichte trägt die Handschrift des Managers Markus Krösche. Kein Wunder, dass der in Ricklingen aufgewachsene 38-Jährige ein Favorit für den Sportchefposten bei Hannover 96 ist. Problem: Krösche steckt mit Paderborn im Aufstiegskampf – einer seiner vielen Glücksgriffe ist für 96 aber auch interessant.

Anzeige
Mehr zu Hannover 96

Ghanaer favorisiert die Niedersachsen

Der Linksaußen Chris­to­pher Antwi-Adjei (25) steht unabhängig von der Krösche-Verpflichtung bei 96 schon seit einiger Zeit im Fokus. Nun mehr denn je. Von seinen neun Torbeteiligungen in der Saison gab er seit Anfang März drei Vorlagen und schoss seitdem fünf Tore. Der SPORTBUZZER erfuhr: Antwi-Adjei beschäftigt sich bereits mit einem Wechsel, eine seiner Wunschstationen ist Hannover.

Kaum Verletzungen, umso mehr Tempo

Die Paderborner bescheinigen ihrem Linksaußen (Rechtsfuß) Tempo, Dribbelstärke und defensive Disziplin. In den aktuell stürmischen 96-Zeiten soll der gebürtige Hagener mit ghanaischen Wurzeln auch helfen, den bevorstehenden Abgang von Ihlas Bebou (Gladbach) zu kompensieren. Neben seinen Fähigkeiten fiel Antwi-Adjei bisher nie durch Verletzungen auf. Wo er auch stürmte, er fiel nie aus.

Welche Verträge laufen im Sommer aus? Die Vertragslaufzeiten der Spieler von Hannover 96

Kevin Akpoguma (im Team seit 2019): Vertrag <b>läuft am Saisonende aus</b> (ausgeliehen) Zur Galerie
Kevin Akpoguma (im Team seit 2019): Vertrag läuft am Saisonende aus (ausgeliehen) ©

Weydandt-Parallele

Der Südwestfale, den sie „Jimmy“ rufen, hat einen ähnlich schnellen Aufstieg hinter sich wie Hendrik Weydandt. Nicht ganz so raketenhaft, aber beinahe. Der schnelle „Jimmy“ war nie in einer Profiakademie, spielte vor zwei Jahren in der Regionalliga in Sprockhövel, hatte den Klub im Jahr zuvor an die Spitze der Oberliga geschossen. Krösche holte ihn ablösefrei in die 3. Liga nach Paderborn.

Sein Vertrag läuft zwar bis 2021, aber Antwi-Adjei hat eine Ausstiegsklausel, die etwas über 2 Millionen Euro betragen soll. Der Plan hätte Charme. Mit Antwi-Adjei links, Noah Sarenren Bazee rechts, Linton Maina als zweiter und Weydandt als vorderster Spitze hätte 96 in der kommenden Saison mit Sicherheit den schnellsten Angriff der Liga. Unerfahren zwar, aber enorm gefährlich.

Kommt Krösche mit "Jimmy" zusammen?

96 muss einigermaßen schnell auf dem Markt zupacken. Der designierte Sportdirektor Jan Schlaudraff bereitet zwar Verkäufe und Transfers vor, aber final muss letztlich der neue Sportchef entscheiden. Der soll, so 96-Profichef Martin Kind gestern, „im Mai“ kommen. Kommt Krösche, dürfte der Transfer kein Problem sein. Der 38-Jährige machte „Jimmy“ schließlich vor zwei Jahren zum Profi. Aber wechselt er auch nach Hannover, wenn Krösche nicht 96-Sportchef wird?

UPDATE zur Personalie Krösche: Absage per Telefon!