21. April 2021 / 22:22 Uhr

Die Wölfe in Noten: So war der VfL Wolfsburg beim VfB Stuttgart in Form

Die Wölfe in Noten: So war der VfL Wolfsburg beim VfB Stuttgart in Form

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
STUTTGART, GERMANY - APRIL 21: Maximilian Arnold of VfL Wolfsburg battles for possession with Mateo Klimowicz of VfB Stuttgart  during the Bundesliga match between VfB Stuttgart and VfL Wolfsburg at Mercedes-Benz Arena on April 21, 2021 in Stuttgart, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)
Am Ende stand ein deutlicher Sieg: Wolfsburg (h. Ridle Baku, l. Maximilian Arnold) setzte sich in Stuttgart (r. Mateo Klimowicz) durch. © 2021 Getty Images
Anzeige

Nach zwei Niederlage in Folge gab's wieder einen Sieg: Der VfL Wolfsburg setzte sich am Mittwochabend mit 3:1 (2:0) beim VfB Stuttgart durch - erfahrt hier, wie die VfL-Profis dabei drauf waren.

Anzeige

Mehrmals war VfL-Keeper Koen Casteels in der ersten Hälfte gefordert, doch der Belgier hielt jeder Herausforderung stand, konnte sogar einen Elfmeter parieren. Am anderen Ende des Spielfelds wusste Wolfsburg seine Chancen zu nutzen, ging durch Xaver Schlager in Führung, Wout Weghorst und nach der Pause Yannick Gerhardt legten nach. Der VfL fuhr dadurch seinen 16. Saisonsieg ein - daran änderte auch ein VfB-Tor in der Nachspielzeit nichts mehr.

Anzeige

Einzelkritik: VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

<b>Koen Casteels</b>: Nach einem gebrauchten Tag gegen Bayern München präsentierte sich der Torhüter in Stuttgart wieder in Bestform. Bereits nach neun Minuten parierte er stark gegen Sasa Kalajdzic, dann hielt er wenig später einen Elfmeter von Philipp Förster und reagierte erneut einige Minuten später blitzschnell mit dem Fuß gegen Tanguy Coulibaly. Auch in der zweiten Halbzeit solide, beim Gegentor machtlos. - Note: 1 Zur Galerie
Koen Casteels: Nach einem gebrauchten Tag gegen Bayern München präsentierte sich der Torhüter in Stuttgart wieder in Bestform. Bereits nach neun Minuten parierte er stark gegen Sasa Kalajdzic, dann hielt er wenig später einen Elfmeter von Philipp Förster und reagierte erneut einige Minuten später blitzschnell mit dem Fuß gegen Tanguy Coulibaly. Auch in der zweiten Halbzeit solide, beim Gegentor machtlos. - Note: 1 ©

Was meint ihr? Bewertet hier die Leistung der VfL-Profis:

von Redaktion Sportbuzzer