07. August 2021 / 17:26 Uhr

DFB-Pokal kompakt: Marsch und Seoane siegen bei Debüt - Bittere Pleite für Werder Bremen

DFB-Pokal kompakt: Marsch und Seoane siegen bei Debüt - Bittere Pleite für Werder Bremen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RB Leipzig um Jesse Marsch (links) und Bayer Leverkusen um Gerardo Seoane (rechts) haben ihre ersten Pflichtspiele mit ihren neuen Trainern gewonnen. Werder Bremen (Mitte) scheidet in Osnabrück aus.
RB Leipzig um Jesse Marsch (links) und Bayer Leverkusen um Gerardo Seoane (rechts) haben ihre ersten Pflichtspiele mit ihren neuen Trainern gewonnen. Werder Bremen (Mitte) scheidet in Osnabrück aus. © dpa/IMAGO/Pressefoto Baumann/Picture Point LE/Montage
Anzeige

Die neuen Trainer Jesse Marsch und Gerardo Seoane haben bei RB Leipzig und Bayer Leverkusen erfolgreiche Debüts hingelegt. Auch der VfB Stuttgart siegt deutlich. Einen bitteren Pokal-Nachmittag erlebte derweil Werder Bremen.

SV Sandhausen - RB Leipzig 0:4 (0:2)

Trainer Jesse Marsch hat seine Amtszeit bei RB Leipzig erfolgreich begonnen. Der Nachfolger des zum FC Bayern abgewanderten Julian Nagelsmann führte seine Mannschaft in der ersten Runde des DFB-Pokals zu einem 4:0 (2:0)-Pflichtsieg beim Zweitligisten SV Sandhausen. Königstransfer André Silva, der für 23 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt kam und in der Startelf stand, blieb zwar noch ohne Tor - dafür zeigten sich seine Kollegen treffsicher. Willi Orban (20.) und Amadou Haidara (45.) trafen vor der Pause für den Vorjahresfinalisten. Der lange verletzte Wintereinkauf Dominik Szoboszlai legte bei seinem Pflichtspiel-Debüt für RB im zweiten Durchgang nach (81.). Zum Auftakt der Bundesliga geht es für die Leipziger am kommenden Wochenende zu Mainz 05.

1. FC Lok Leipzig - Bayer Leverkusen 0:3 (0:2)

Unbeeindruckt von einer Bombendrohung im Teamhotel hat Bayer Leverkusen problemlos die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Die Werkself gewann beim Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig mit 3:0 (2:0) und bescherte ihrem neuen Trainer Gerardo Seoane einen gelungen Pflichtspiel-Einstand. Kerem Demirbay (6., Foulelfmeter) und Karim Bellarabi (14.) sorgten früh für klare Verhältnisse sowie eine gelungene Generalprobe für den Bundesliga-Start am kommenden Samstag bei Union Berlin. In der zweiten Hälfe gelang Demirbay der dritte Bayer-Treffer (87.),

BFC Dynamo - VfB Stuttgart 0:6 (0:2)

Trotz erheblicher Personalprobleme und insgesamt elf Ausfällen ist der VfB Stuttgart durch ein 6:0 (2:0) beim Regionalligisten BFC Dynamo souverän in die zweite Pokal-Runde eingezogen. In Abwesenheit von Top-Torjäger Sasa Kalajdzic, der sich weiter in Corona-Quarantäne befindet, zeigte sich dessen Vertreter treffsicher: Hamadi Al Ghaddioui gelang nach 20 Minuten das 1:0. Borna Sosa erzielte unmittelbar vor der Pause das 2:0 (45.+1). Nach dem Seitenwechsel trafen Konstantinos Mavropanos (53.), Mateo Klimowic (68.), Mohamed Sankoh (82.) und Darko Churlinov (87.) für den VfB, für den es zum Liga-Start gegen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth geht.

Anzeige

Greifswalder FC - FC Augsburg 2:4 (1:1)

Nach anfänglichen Problemen mit dem Greifswalder FC hat sich der FC Augsburg in zweite Pokal-Runde gekämpft. Beim 4:2 (1:1) war der Oberligist schon nach drei Minuten durch Lukas Knechtel in Führung gegangen und schien an einer Sensation zu schnuppern. Doch der FCA , der am ersten Bundesliga-Spieltag die TSG Hoffenheim empfängt, drehte die Partie dank der Treffer von Youngster Frederik Winther (41.), Florian Niederlechner (52.) und Fredrik Jensen (68.). Der Außenseiter gab sich jedoch nicht geschlagen und kam durch Velimir Jovanovic noch einmal heran (69..). André Hahn setzte schließlich den Schlusspunkt (80.).

SpVgg Bayreuth - Arminia Bielefeld 3:6 (1:2)

Auf Arminia Bielefeld wartet eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den SC Freiburg noch eine Menge Arbeit. Zwar zogen die Ostwestfalen durch ein 6:3 (2:1) bei der SpVgg Bayreuth in die zweite Pokalrunde ein, offenbarten gegen den Regionalligisten jedoch erhebliche Defizite in der Defensive. Jacob Laursen brachte den Favoriten nach elf Minuten in Führung, Ivan Knezevic glich aus (14.). Danach schienen sich die Bielefelder dann routiniert durchzusetzen: 2:1 Fabian Klos (28.), 3:1 Byan Lasme (51.). Die Entscheidung war dies jedoch nicht. Bayreuth kam durch Stefan Maderer (52.) und ein Eigentor von Joakim Nilsson (68.) zum 3:3. Danach traf Nilsson ins richtige Netz (73.). Fabian Kunze (79.) und Lasme (85.) sorgten für den Endstand.

VfL Osnabrück - Werder Bremen 2:0 (1:0)

Werder Bremen hat die erste Pflichtspiel-Pleite der Saison kassiert und sich aus dem DFB-Pokal verabschiedet. Der sich noch immer gehörig im Umbruch befindliche Bundesliga-Absteiger verlor beim Drittligisten VfL Osnabrück mit 0:2 (0:1) - ließ bei der bitteren Pleite, die neben sportlichem Renommee auch dringend benötigte Zusatzeinnahmen kostete, allerdings zahlreiche gute Möglichkeiten aus. So blieben die Treffer von VfL-Abwehrspieler Maurice Trapp (44.) und Sven Köhler (90.+5) die einzigen Tore der Partie.


Die weiteren Ergebnisse und Torschützen der 1. DFB-Pokal-Runde im Überblick

Wuppertaler SV - VfL Bochum 1:1 (1:0) - 1:0 Semir Saric (23.), 1:1 Simon zoller (53.) - Das Spiel befindet sich in der Verlängerung - hier im Liveticker.

SC Weiche Flensburg 08 - Holstein Kiel 0:0 - Das Spiel befindet sich in der Verlängerung - hier im Liveticker.

Eintracht Norderstedt - Hannover 96 0:4 (0:2) - 0:1 Philipp Ochs (20.), 0:2 Marvin Ducksch (45.+1, Foulelfmeter), 0:3 Marvin Ducksch (63.), 0:4 Florent Muslija (65.) - hier geht es zum Spielbericht.