07. November 2021 / 12:45 Uhr

Der Nachbar als Jobretter: RB Leipzigs Coach Marsch froh über Nkunkus Gala-Form

Der Nachbar als Jobretter: RB Leipzigs Coach Marsch froh über Nkunkus Gala-Form

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
06.11.2021, Sachsen, Leipzig: Fußball: Bundesliga, RB Leipzig - Borussia Dortmund, 11. Spieltag in der Red Bull Arena. Leipzigs Christopher Nkunku feiert sein 1:0. WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Christopher Nkunku ist aktuell so gut wie noch nie. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige

RB Leipzigs Christopher Nkunku zeigt sich derzeit in Bestform. Das weckt natürlich auch das Interesse von anderen Vereinen. Trainer und Nachbar Jesse Marsch bleibt dabei allerdings entspannt.

Leipzig. Diese Nachbarschaftshilfe hat RB Leipzigs leicht in der Kritik stehenden Trainer Jesse Marsch eine ruhige Länderspielpause beschert. Christopher Nkunku war beim 2:1 gegen Borussia Dortmund nicht nur der überragende Spieler als Torschütze und Vorlagengeber. Der 23-Jährige wohnt im Leipziger Stadtteil Gohlis auch Tür an Tür mit seinem Chef Marsch.

Anzeige

Die Leistungen des seit Wochen starken Nkunku haben selbstredend schon zahlreiche Interessenten auf den Plan gerufen. Doch Marsch ist ganz entspannt und verweist mit einem Lächeln auf einen ganz besonders schwer zu brechenden Vertrag seines besten Spielers. „Ich glaube, er hat einen Vertrag über drei oder vier Jahre für seine Wohnung. Und das ist wichtiger als mit dem Verein“, scherzte der 47-Jährige.

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom 2:1-Erfolg gegen den BVB

Ganz stark RB Leipzig! Mit der bisher besten Saisonleistung gewannen die Messestädter gegen Borussia Dortmund mit 2:1. Zur Galerie
Ganz stark RB Leipzig! Mit der bisher besten Saisonleistung gewannen die Messestädter gegen Borussia Dortmund mit 2:1. ©

Rein formal steht Nkunku noch bis 2024 beim Fußball-Bundesligisten aus Sachsen unter Vertrag. Mit fünf Toren und fünf Vorlagen in elf Ligaspielen sowie fünf Treffern und einem Assist in vier Begegnungen der Champions League ist der Mittelfeldspieler aus der Jugend von Paris Saint-Germain so gut wie noch nie. Da bei RB Leipzig bisher jeder Spieler abgegeben wurde, wenn die Summe stimmte, muss sich Marsch im kommenden Sommer wohl einen neuen Nachbarn suchen.

Thomas Bachmann, dpa