14. November 2016 / 12:45 Uhr

Den Anschluss zur Tabellenspitze wieder hergestellt

Den Anschluss zur Tabellenspitze wieder hergestellt

Andre Poganiatz
SPORTBUZZER-Nutzer
Die B-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug bleiben am Spitzentrio der Brandenburgliga dran. USER-BEITRAG
Die B-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug bleiben am Spitzentrio der Brandenburgliga dran. © Andre Poganiatz
Anzeige

Nachwuchsfussball: Die B-Junioren vom SV Falkensee-Finkenkrug haben mit dem 2:1 gegen Lok Eberswalde den Anschluss zur Tabellenspitze wieder hergestellt.

Anzeige

Nachdem man in Döbern knapp aber verdient mit 2:1 verloren hatte, musste man gegen Lok Eberswalde wieder punkten, wollte man den Anschluss zur Tabellenspitze nicht ganz aus den Augen verlieren. Das Brand-Team wurde vor Anpfiff der Partie sehr gut vorbereitet und so hat man sich dann ab der ersten Spielminute auch präsentiert.

Anzeige

In der ersten Halbzeit war das Falkenseer Team spielbestimmend, daher ging man in der sechsten Minute auch folgerichtig in Front. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Florian Dölz den fälligen Elfmeter zur 1:0-Führung. Nur fünf Minuten später konnte Tim Michael Meyer auf 2:0 erhöhen. Lok Eberswalde beschränkte sich weiterhin auf das Verteidigen. Weitere große Tormöglichkeiten hatten sich für den Gastgeber durch Magnus Crone, Marcel Molenda und Paul Wehner ergeben. Sie hatten die eigentliche Entscheidung auf dem Fuß, vergaben diese aber leider. 

In der zweiten Halbzeit war man weiterhin bemüht, hatte aber nicht mehr den nötigen Zug zum Tor. Es ergaben sich zwar weitere Chancen, diese vergab man aber leichtfertig. Somit konnte man auch mit einem weiteren Strafstoß das Ergebnis nicht mehr erhöhen. In der restlichen Spielzeit hat man Eberswalde zu viel Raum gelassen, man agierte zu nervös und es kam zu einigen Ballverlusten durch Fehlpässe, die Eberswalde dann für sich nutzen konnte um den einen oder anderen Torschuss abzugeben. So konnte Lucas König in der 78. Minute nach einem Abwehrfehler den 2:1-Anschlusstreffer erzielen.

Am Ende hat Falkensee mehr investiert und auch verdient gewonnen. Bei besserer Chancenverwertung wäre das Ergebnis wesentlich höher ausgefallen.