02. Juli 2020 / 07:53 Uhr

Bayern-Star David Alaba lässt eigene Zukunft offen: "Fokus auf den sportlichen Aufgaben"

Bayern-Star David Alaba lässt eigene Zukunft offen: "Fokus auf den sportlichen Aufgaben"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Alaba vom FC Bayern München hat noch nicht über eine mögliche Vertragsverlängerung entschieden.
David Alaba vom FC Bayern München hat noch nicht über eine mögliche Vertragsverlängerung entschieden. © Feil/M.i.S.-Sportpressefoto/Pool/Imago Images
Anzeige

David Alaba vom FC Bayern München hat noch keine Entscheidung über seine sportliche Zukunft getroffen. Vor dem DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen sagte Alaba dem "Kicker", er mache sich über diese Frage "im Moment keine Gedanken".

Anzeige

Bleibt er oder geht er? David Alaba hat noch keine Entscheidung über eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern München getroffen. Über diese Frage mache er sich „im Moment keine Gedanken“, sagte der Österreicher dem Kicker. „In den letzten Wochen lag der Fokus auf den sportlichen Aufgaben, daran ändert sich auch in den nächsten nichts“, meinte Alaba. Mit dem Rekordmeister bestreitet der Abwehrspieler am Samstag (20 Uhr) in Berlin gegen Bayer Leverkusen wohl sein sechstes DFB-Pokalfinale. "Es ist natürlich etwas Besonderes, weil es ein sehr langer Weg war, um dorthin zu kommen", sagte Alaba, der beim Finale 2010 nicht im FCB-Kader gestanden hatte und 2014 verletzt war.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 28 Jahre alte Profi hat bei den Münchnern noch einen Vertrag bis 2021. Wann er eine Entscheidung über seine Zukunft treffe, wisse er nicht, sagte der Abwehrchef der Bayern. „Aber ich werde sie irgendwann treffen müssen.“ Die ungeklärte Zukunft belaste ihn aber nicht, sagte er. Neben Franck Ribéry und Thomas Müller ist Alaba mit neun deutschen Meisterschaften Titel-Rekordhalter bei den Münchnern. Zuletzt hatte der FCB seinen achten Meistertitel in Folge perfekt gemacht.

Alaba lobt Bayern-Youngster Alphonso Davies

Unter Trainer Hansi Flick, der im November von Niko Kovac übernahm und inzwischen mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet wurde, ist der langjährige Linksverteidiger Alaba in die Innenverteidigung gerückt. "Ich habe mich als Außenverteidiger wohlgefühlt, das gilt aber auch für die Innenverteidigung. Es war ja kein Geheimnis, dass ich ein sehr flexibler Spieler bin, der mehrere Positionen spielen kann. Ich habe auch unter Pep Guardiola hin und wieder innen gespielt, es funktioniert gut", äußerte Alaba über seine neue Rolle: "Mir liegt die Position, weil ich sehr viel den Ball habe, die Mannschaft von hintenheraus führen und das Spiel eröffnen kann."

Die 30 Meistertitel des FC Bayern München im Überblick

Der FC Bayern München ist zum 30. Mal deutscher Meister. Alle Titel hier im Überblick. Zur Galerie
Der FC Bayern München ist zum 30. Mal deutscher Meister. Alle Titel hier im Überblick. ©

Auf der linken Außenbahn agiert nun der 19 Jahre alte Kanadier Alphonso Davies, der seinen Vertrag bei den Bayern bereits bis 2025 verlängert hat. Alaba sieht Parallelen zu der Zeit, als er selbst ein junger Spieler in München war. "Er ist ein super Junge, der lernen und sich weiterentwickeln möchte. Das sieht man in jeder Trainingseinheit und wie er sich in der Kabine und auf dem Platz gibt", so Alaba über seinen Nachfolger. Davies avancierte unter Flick zum Stammspieler.