25. September 2020 / 14:47 Uhr

Corona-Fall beim FC Schalke 04: Spieler vor Werder-Spiel positiv auf Covid-19 getestet

Corona-Fall beim FC Schalke 04: Spieler vor Werder-Spiel positiv auf Covid-19 getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schlechte Nachrichten: Ein positiver Corona-Befund in der Mannschaft des FC Schalke 04 lässt Spieler in Quarantäne gehen.
Schlechte Nachrichten: Ein positiver Corona-Befund in der Mannschaft des FC Schalke 04 lässt Spieler in Quarantäne gehen. © Christof Koepsel/Getty Images
Anzeige

Kurz vor dem Spiel des FC Schalke 04 gegen den SV Werder Bremen haben die Königsblauen bekanntgegeben, dass sich ein Spieler mit dem Coronavirus infiziert hat. Um welchen Spieler es sich handelt, wurde nicht bekannt.

Anzeige

Der FC Schalke 04 hat einen positiven Corona-Fall im Kader. Das gab der Verein am Freitagmittag bekannt. Demnach soll es sich um einen Spieler der Bundesliga-Mannschaft handeln, die am Samstag gegen den SV Werder Bremen spielt.

"Der betroffene Spieler befindet sich seit dem Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne. Bei einer Testreihe am vergangenen Dienstag (22.9.) war das Resultat des nun betroffenen Spielers noch negativ ausgefallen", teilte der Verein am Freitagmittag mit. Der Mannschaftsarzt befinde sich nun im Austausch mit den zuständen Behörden, um weitere Maßnahmen zu besprechen. Eine Absage des Spiels sei aber nicht nötig, sagte Trainer David Wagner.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schalke-Trainer Wagner: Positiver Corona-Fall beeinträchtigt Vorbereitung für das Spiel gegen Werder

Der Verein selbst habe aus "den Vorkommnissen im Trainingslager den ein oder anderen Schluss gezogen", so Wagner weiter. Schon in Österreich war ein Schalker Profi positiv auf Corona getestet worden. Seitdem halte er "jedes Mal die Luft an, dass alle negativ bleiben". Der erneute positive Fall beeinträchtige die Vorbereitung auf das auch für Wagner nach dem 0:8 zum Auftakt beim FC Bayern wichtige Bremen-Spiel. "Natürlich sind Gedankengänge, die du über die Woche entwickelt hast, hinfällig", sagte der 48-Jährige.

In Gelsenkirchen waren die Corona-Fallzahlen in den vergangenen Wochen sehr hoch. Der Wert der Neuinfizierten lag lange über der Verbotsschwelle von 35, weshalb auch lange nicht klar war, ob das Spiel gegen Werder vor Zuschauern stattfinden kann. Am Freitagmittag sah es danach aus, als ob 11.000 Fans in die Veltins-Arena dürften. Die endgültige Entscheidung treffen die Behörden aber erst am Samstag.