03. August 2021 / 23:12 Uhr

Champions-League-Quali kompakt: Götze-Show bei PSV-Sieg – Kovac und Monaco schlagen Prag

Champions-League-Quali kompakt: Götze-Show bei PSV-Sieg – Kovac und Monaco schlagen Prag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für die deutschen Legionäre war der Dienstag in der Champions-League-Qualifikation erfolgreich.
Für die deutschen Legionäre war der Dienstag in der Champions-League-Qualifikation erfolgreich. © IMAGO/PanoramiC/ProShots (Montage)
Anzeige

Für die deutschen Legionäre ist es in der Champions-League-Qualifikation am Dienstag gut gelaufen: Mario Götze überzeugte beim deutlichen Sieg der PSV Eindhoven gegen Midtjylland einmal mehr. Niko Kovac durfte beim 2:0 der AS Monaco bei Sparta Prag ein Tor von Kevin Volland bejubeln.

PSV Eindhoven – FC Midtjylland 3:0 (3:0)

Die deutschen Profis Mario Götze und Philipp Max haben sich mit der PSV Eindhoven eine hervorragende Ausgangslage für das Erreichen der Champions-League-Playoffs verschafft. Gegen den FC Midtjylland aus Dänemark gewann der Eredivisie-Klub in der dritten Qualifikations-Runde deutlich mit 3:0 (3:0). Besonders Spielmacher Götze konnte erneut glänzen: Der Weltmeister von 2014 erzielte das zwischenzeitliche 2:0 (29. Spielminute) und leitete die weiteren Treffer von Nonso Madueke (19.) und Cody Gakpo (32.) ein.

Anzeige

Die PSV wurde ihrem Favoriten-Status von Beginn an gerecht. Und die Fans im Philips-Stadion mussten auch nicht lange auf den ersten Treffer warten: Götze fischte einen hohen Ball in der 19. Minute am Strafraum stark aus der Luft, legte zurück auf Eran Zahavi, der weiter auf Madueke spielte. Der 19 Jahre alte Engländer schlenzte sehenswert ins linke Eck. Zehn Minuten später bekam Götze erneut ein hohes Anspiel an die Strafraumkante. Wieder nahm er den Ball technisch überragend an und hatte bei seinem Schuss vom Strafraumrand etwas Glück, dass ein Midtjylland-Verteidiger noch entscheidend abfälschte – 2:0. Noch vor der Pause machte die PSV den Deckel drauf: Götze flankte von der Grundlinie quer vor den Kasten, wo Gakpo trocken einschob (32.).

Auch in Halbzeit zwei waren die Gastgeber das absolut dominante Team. Die zahlreichen Chancen auf das 4:0 konnten die Niederländer aber nicht nutzen. Kommende Woche Dienstag geht es für Götze und Co. nach Dänemark. In den Playoffs zur Gruppenphase würde danach der Sieger der Duelle zwischen Spartak Moskau und Benfica Lissabon auf die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt warten.

Sparta Prag – AS Monaco 2:0 (0:1)

Auch Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac steht mit seiner AS Monaco mit einem Bein in den Playoffs. Im Hinspiel der dritten Runde besiegten Kovacs Monegassen Sparta Prag auswärts deutlich mit 2:0 (1:0). Aurelien Tchouameni (37.) und der deutsche EM-Fahrer Kevin Volland (59.) erzielten die Tore für den Drittplatzierten der vergangenen Saison in der Ligue 1. Überschattet wurde die Partie zwischenzeitlich durch einen vermeintlichen rassistischen Vorfall gegen Torschütze Tchouameni.

Kovacs Team stellte am Dienstagabend im Prager Letna-Stadion eine beeindruckende Früh-Form unter Beweis. Die Gäste waren nach kurzer Druckphase von Prag das dominante Team und gingen vor der Pause durch einen Kopfball von Tchouameni verdient in Führung. Der Treffer und der anschließende Torjubel sorgten aber für Wirbel: Der Franzose Tchouameni wurde von den Prager Fans offenbar rassistisch beleidigt, die Monaco-Spieler verließen daraufhin kurzzeitig den Platz, spielten nach Aussprache mit Schiedsrichter Michael Oliver dann aber weiter. Auf der Anzeigetafel erschien ein Hinweis, dass die Partie bei einem weiteren Vorfall abgebrochen werde. Dieser Warnung mussten aber keine Taten folgen. Volland erzielte in der zweiten Hälfte aus kurzer Distanz noch das 2:0 und bereitete seiner Mannschaft so eine gute Ausgangslage für das Rückspiel daheim im Fürstentum. Für die Monegassen würde es in den Playoffs gegen den Sieger der Paarung KRC Genk/Schachtar Donezk gehen. Die Rückspiele der 3. Runde finden kommende Woche statt, die Playoffs dann am 17. und 18. sowie am 24. und 25. August.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

Malmö FF – Glasgow Rangers 2:1 (0:0)


KRC Genk – Schachtar Donezk 1:2 (1:0)

CFR Cluj – Young Boys Bern 1:1 (1:0)

Olympiakos Piräus – Ludogorez Rasgrad 1:1 (0:0)

Roter Stern Belgrad – Sheriff Tiraspol 1:1 (1:1)

Spartak Moskau – Benfica Lissabon (Mittwoch, 19 Uhr, Sport1)

Ferencvaros Budapest – Slavia Prag (Mittwoch, 20 Uhr)

Dinamo Zagreb – Legia Warschau (Mittwoch, 20 Uhr)