05. Oktober 2019 / 17:29 Uhr

Bundesliga kompakt: Adamyan sorgt für Bayern-Pleite gegen Hoffenheim - BVB nur remis in Freiburg

Bundesliga kompakt: Adamyan sorgt für Bayern-Pleite gegen Hoffenheim - BVB nur remis in Freiburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sargis Adamyan hat Hoffenheim zum Sieg beim FC Bayern geschossen, Luca Waldschmidt sicherte dem BVB einen Punkt gegen den BVB
Sargis Adamyan hat Hoffenheim zum Sieg beim FC Bayern geschossen, Luca Waldschmidt sicherte dem BVB einen Punkt gegen den BVB © imago images/Sportfoto Rudel/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Sargis Adamyan hat mit zwei Toren für die TSG Hoffenheim beim FC Bayern für die Überraschung des Spieltags gesorgt. Borussia Dortmund nutzte den Patzer mit einem Remis beim SC Freiburg nicht. RB Leipzig und Bayer Leverkusen trennten sich 1:1. Alle Spiele vom Samstagnachmittag im Überblick.

Anzeige
Anzeige

FC Bayern - TSG Hoffenheim 1:2 (0:0)

Der Hoffenheimer Sargis Adamyan hat träge Stars des FC Bayern kurz nach dem Gala-Auftritt in der Champions League im Bundesliga-Alltag geschockt. Der Angreifer sorgte am Samstag beim 2:1 (0:0) als zweifacher Torschütze (54./79. Minute) für den ersten Sieg der TSG 1899 Hoffenheim in München. Vier Tage nach dem 7:2 bei Tottenham erlebte der deutsche Fußball-Serienmeister einen Stimmungsabsturz - und das einen Tag vor dem Oktoberfestbesuch der Mannschaft. Das elfte Saisontor von Torjäger Robert Lewandowski (73.) reichte nicht einmal, um die erste Heimniederlage seit einem Jahr abzuwenden.

Der FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Heim-Niederlage gegen Hoffenheim

Der FC Bayern hat eine bittere Heim-Pleite gegen die TSG Hoffenheim hinnehmen müssen. Für den <b>SPORT</b>BUZZER hat Patrick Strasser die Bayern-Stars mit Noten bewertet - klickt euch durch! Zur Galerie
Der FC Bayern hat eine bittere Heim-Pleite gegen die TSG Hoffenheim hinnehmen müssen. Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser die Bayern-Stars mit Noten bewertet - klickt euch durch! ©
Anzeige

SC Freiburg - Borussia Dortmund 2:2 (0:1)

Vizemeister Borussia Dortmund hat in der Bundesliga zum dritten Mal in Serie eine Führung aus der Hand gegeben und gegen den formstarken SC Freiburg 2:2 (1:0) gespielt. Der eingewechselte Vincenzo Grifo traf in der 90. Minute aus ganz spitzem Winkel Dortmunds Verteidiger Manuel Akanji, von dessem Bein der Ball zum Ausgleich ins Tor rollte und der Mentalitätsdebatte rund um den BVB neue Nahrung einbrachte. Freiburg bleibt durch den Punktgewinn und die beiden ersten Heimtore gegen Dortmund seit mehr als sieben Jahren in der Tabelle der Fußball-Bundesliga vor den Borussen und steht nun punktgleich mit Spitzenreiter FC Bayern München auf Rang zwei. Der BVB ist Siebter.

In der am Ende leidenschaftlich geführten Partie vor 24 000 Zuschauern im Schwarzwald-Stadion hatten Axel Witsel (20.) und Achraf Hakimi (67.) den BVB zwei Mal in Führung geschossen. Luca Waldschmidt traf vor seiner Reise zur deutschen Nationalmannschaft nach 55 Minuten zum 1:1.

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Remis gegen den SC Freiburg

Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Leistung der Dortmunder beim Remis in Freiburg bewertet.  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER hat die Leistung der Dortmunder beim Remis in Freiburg bewertet.  ©

Bayer Leverkusen - RB Leipzig 1:1 (0:0)

Christopher Nkunku hat RB Leipzig vor der dritten Niederlage innerhalb von acht Tagen bewahrt. Der eingewechselte Stürmer rettete seinem Team am Samstag im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen mit seinem späten Treffer in der 78. Minute das 1:1 (0:1) und verschaffte den Sachsen damit ein kleines Erfolgserlebnis nach den Pleiten gegen den FC Schalke 04 und Olympique Lyon. Vor 26 355 Zuschauern in der BayArena erzielte Kevin Volland (66.) die Führung für die Gastgeber. Damit konnten sich beide Mannschaften in der Spitzengruppe festsetzen.

Mehr zur Bundesliga

SC Paderborn - Mainz 05 1:2 (1:2)

Auch ohne seinen gesperrten Trainer Sandro Schwarz hat der FSV Mainz 05 im Kellerduell beim SC Paderborn einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Mainzer gewannen am Samstag verdient mit 2:1 (2:1) und schafften damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld der Fußball-Bundesliga. Der Aufsteiger aus Ostwestfalen wartet dagegen weiter auf den ersten Saisonerfolg und blickt nach einer insgesamt dürftigen Leistung schweren Zeiten entgegen. Vor 14 217 Zuschauern erzielten Robin Quaison (8. Minute) und Daniel Brosinski (32., Foulelfmeter) die Treffer für die Gäste. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Ben Zolinski (14.) war für Paderborn zu wenig.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN