26. Juli 2020 / 19:34 Uhr

BSC Preußen 07 rundet Spendenmarathon mit Benefizspiel ab

BSC Preußen 07 rundet Spendenmarathon mit Benefizspiel ab

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Der BSC Preußen 07 rundet den Spendenmarathon für den an Leukämie erkrankten Felix Böhm (m.) ab.
Der BSC Preußen 07 rundet den Spendenmarathon für den an Leukämie erkrankten Felix Böhm (m.) ab. © Verein
Anzeige

Testspiel: Die Niederlage gegen den Oranienburger FC Eintracht rückt in den Hintergrund.

Anzeige

Auch eine Woche nach dem Benefizspiel vom Heideseer SV gegen die SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen reißen die Meldungen der Solidarität für den an Leukämie erkrankten Blankenfelder Juniorenspieler nicht ab. Nun war der Heimatverein des 12-jährigen Felix Böhm an der Reihe. Der BSC lud sich den Oranienburger FC Eintracht zum Vergleich an die Triftstraße ein.

Aktuelles aus der Region

Müde von der bisherigen Vorbereitung gingen die Hausherren früh vor 130 Fans in Rückstand. Jean-Pierre Dellerue traf für den OFC. In der Folge konnte sich Coach Mirko Schult beim eigenen Torwart bedanken, dass die Preußen bis mit Mitte der zweiten Halbzeit im Spiel blieben. Maximilian Möller zeichnete sich mit mehreren Paraden aus und war ein toller Rückhalt seiner Elf. Das dieses Ergebnis durch viele Wechsel in der zweiten Halbzeit und der Abwesenheit vieler wichtiger Akteure doch so deutlich wurde, konnte der Verein an diesem Tag gut wegstecken. Der gute Zweck stand heute im Vordergrund.

Marijo Ferencak: "Wir können nur den Hut ziehen"

André Blazynski, Kapitän der Landesligamannschaft des BSC-Preußen 07, überreichte den anwesenden und glücklichen Felix Böhm im Namen der Truppe um Mirko Schult 800€. „Die Hälfte der Spende wird Felix wieder der Kinderkrebsstation spenden. Was der Fußballkreis auf die Beine gestellt hat, ist Vorbild für Menschlichkeit. Jetzt werden wir alle die Daumen drücken, damit Felix in Ruhe nach dem ganzen Trubel um seine Person genesen kann. Ich kann nur den Hut ziehen vor all dem Engagement der verschiedenen Vereine“, betont Jugendleiter Marijo Ferencak ergriffen.