24. Januar 2020 / 15:50 Uhr

Broistedt freut sich auf zwei Neuzugänge und ein Top-Starterfeld

Broistedt freut sich auf zwei Neuzugänge und ein Top-Starterfeld

Christian Meyer
Peiner Allgemeine Zeitung
Jennifer Bätge nimmt Maß: Mit Pfeil Broistedt trifft sie Sonntag in der Gruppenphase auch wieder auf den TSV Bemerode.
Jennifer Bätge nimmt Maß: Mit Pfeil Broistedt trifft sie Sonntag in der Gruppenphase auch wieder auf den TSV Bemerode. © Ralf Büchler
Anzeige

Ein Wiedersehen mit Isabell Lange wird es geben, den Auftritt von zwei Broistedter Neuzugängen und stark besetzte Teilnehmerfelder mit Teams von der Kreisliga bis zur Oberliga. Auf zwei spannende Tage mit Frauenfußball in der Woltwiescher Halle freut sich Pfeile-Turnierchef Börge Warzecha beim „Cup mit der Torte“.

Anzeige

Bereits zum achten Mal richtet der Verein das Turnier aus. Gespielt wird nicht nur um Preisgeld für die vier besten Teams, sondern unter anderem auch um Tickets für Heimspiele der Wolfsburger Bundesliga-Fußballerinnen oder der Erstliga-Volleyballer der Helios Grizzlys Giesen.

Regionscup

Zehn Teams von der Bezirks- bis zur Oberliga kämpfen am Sonntag ab 13 Uhr um den Turniersieg. Als Vorjahres-Finalist zählen die Broistedterinnen zwar ebenfalls zum Favoritenkreis, doch Pfeile-Coach Börge Warzecha ahnt, dass da eine ganz schwierige Aufgabe auf seine Oberliga-Fußballerinnen wartet. „Vom Finale bis zum Ausscheiden in der Gruppe – alles ist möglich. Denn das Teilnehmerfeld ist sehr ausgeglichen. Aber genau das macht den Reiz aus, wir wollten ein Turnier machen, wo nicht schon vorher klar ist, wer ins Halbfinale einzieht“, betont Warzecha.

Zwei Neuzugänge wollen dabei helfen, dass die Pfeile auch in diesem Jahr ganz vorne mitmischen. Von der SG Achtum/Einum ist Wirbelwind Tanita Grube nach Broistedt zurückgekehrt. Darüber freut sich Börge Warzecha riesig: „Sie kann auf acht von elf Positionen spielen. Das ist eine Qualität, die nur ganz wenige haben“, lobt er die 19-Jährige, die bereits mit 16 ihr Oberliga-Debüt bei den Pfeilen gab. Inzwischen sei sie weiter gereift, zählte in der Bezirksliga zu den besten Torjägerinnen.

Sogar erst 17 ist Neuzugang Anna-Lena Keller. Sie wagt den Sprung aus der 1. Kreisklasse der Frauen von der SG Schmedenstedt/Münstedt zu den Broistedterinnen. „Sie ist technisch stark, klein, wendig, leichtfüßig. Sie hat bereits einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Sie hat viel Talent, was noch fehlt, ist die Physis. Deshalb wird sie zunächst vermutlich erstmal in unserem Landesliga-Team aufgebaut“, sagt Warzecha. Doch er traut der Mittelfeldspielerin den Sprung in den Oberliga-Kader zu, beim „Cup mit der Torte“ wird sie daher auch an beiden Turniertagen mitspielen.

Beim Regionscup treten die Pfeile mit zwei Teams aus dem Oberliga-Kader an. Heißeste Turnierfavoriten sind für Börge Warzecha die Oberliga-Konkurrenten MTV Barum und TSV Bemerode. Gespannt ist der Pfeile-Trainer zudem auf den Landesliga-Zweiten MF Göttingen. „Das ist eine junge, ambitionierte Mannschaft.“

Gruppe A: MTV Barum, ESV RW Göttingen, FC Pfeil Broistedt II, TSV Bemerode, SG Sickte/Hötzum.

Gruppe B: FC Pfeil Broistedt, HSC Hannover, VfB Fallersleben, PSV GW Hildesheim, MF Göttingen.

Mehr von den Fußballfrauen von Pfeil Broistedt

Bezirkscup

Zehn Teams von der Kreis- bis zur Landesliga sind Samstag ab 13 Uhr am Ball. Im Vorjahr kam es zu der kuriosen Konstellation, dass Broistedt II und Broistedt III ins Finale einzogen. Carolin Benkert mit einem Doppelpack und Kim Heinze schossen den späteren Bezirksliga-Meister zum 3:2-Sieg. „Unsere Zweite wird als Titelverteidiger sicherlich erneut eine gute Rolle spielen“, vermutet Turnier-Chef Börge Warzecha, der sich auf ein Wiedersehen mit Ex-Pfeile-Spielerin Isabell Lange freut. Sie kommt mit der Hildesheimer Kreisliga-Torfabrik 1. FC Sarstedt. Der Spitzenreiter schoss in der Liga 77 Tore in nur 9 Spielen und ist für Warzecha mehr als ein Geheimfavorit: „Das ist eine gute Truppe, da sind vor der Saison mehrere Oberliga-Spielerinnen aus Hildesheim hin gewechselt“, begründet er.

Außenseiter-Chancen traut er aber auch den anderen Peiner Vertretern SG Vechelde/Woltorf und Teutonia Groß Lafferde zu. „Lafferde hat mit Lisa Voß schließlich eine richtig gute Hallenspielerin“, betont der Turnier-Chef.

Gruppe A: FC Pfeil Broistedt II, SSV Plockhorst, Wacker Braunschweig, SG Vechelde/Woltorf, TSV Fortuna Salzgitter.

Gruppe B: FC Pfeil Broistedt III, TSV Gladebeck, Teutonia Groß Lafferde, SG Achtum/Heinde, 1. FC Sarstedt.