16. Juni 2019 / 16:12 Uhr

Bilder, Stimmen und Statistik zum Meisterstück von Eintracht Bötzow

Bilder, Stimmen und Statistik zum Meisterstück von Eintracht Bötzow

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Holten in einer überragenden Rückrunde 40 von möglichen 42 Punkten: Die Kicker von Eintracht Bötzow.
Holten in einer überragenden Rückrunde 40 von möglichen 42 Punkten: Die Kicker von Eintracht Bötzow. © Robert Roeske
Anzeige

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Mannschaft von Trainer Marco Meißner besiegt den 1. SV Oberkrämer und steigt erstmals in der Vereinsgeschichte in die Landesklasse auf.

Anzeige
Anzeige

Eintracht Bötzow – 1. SV Oberkrämer 3:1 (2:0). Tore: 1:0 von Glischinski (21., Eigentor), 2:0 Zießnitz (22., Eigentor), 2:1 Jelitto (61., Strafstoßtor), 3:1 Hammermeister (90.). Rot: Ostendorf (SVO, 87.). Zuschauer: 350.

Auf Wiedersehen Kreisoberliga, willkommen Landesklasse. Eintracht Bötzow hat am Samstag erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Landesklasse realisiert. Dass Team von Trainer Marco Meißner setzte sich am vorletzten Spieltag gegen den schärfsten Verfolger 1. SV Oberkrämer verdient mit 3:1 durch und wurde bereits unmittelbar nach Spielende vom Spielausschussvorsitzenden des Fußballkreises, Steffen Misdziol, mit dem Meisterpokal geehrt.

In Bildern: So feiert Eintracht Bötzow die Kreisoberliga-Meisterschaft.

Durch einen  3:1-Erfolg gegen den 1. SV Oberkrämer hat sich Eintracht Bötzow am 29. Spieltag der Kreisoberliga die Meisterschaft gesichert. Zur Galerie
Durch einen 3:1-Erfolg gegen den 1. SV Oberkrämer hat sich Eintracht Bötzow am 29. Spieltag der Kreisoberliga die Meisterschaft gesichert. © Robert Roeske
Anzeige

Fast 400 Zuschauer strömten nach Bötzow, um das mit Spannung erwartete Duell der beiden Lokalrivalen zu erleben. Die Ausgangslage vor diesem Gipfeltreffen der Kreisoberliga war klar: Mit einem Punkt Vorsprung würde die Eintracht bei einem Sieg die Meisterschaft bereits einen Spieltag vor Saisonende dingfest machen. Demnach standen die Gästen unter Zugzwang, doch nicht Oberkrämer startete offensiv und aggressiv in die Partie, sondern die Hausherren. Bötzow begann ohne langes Abtasten und hatte bereits nach fünf Minuten die erste Topchance, doch SVO-Keeper Bobermin parierte einen Kopfball von Schmidt glänzend.

Die Gäste fanden nur schwer in die Begegnung, waren vor allem in den Zweikämpfen nicht präsent und liefen zumeist den agilen Hausherren hinterher. Demnach auch hochverdient nach 21 Minuten das Führungstor für die Eintracht. SVO-Verteidiger von Glischinski bugsierte einen Flankenball ins eigene Tor. Während die Gäste noch mit dem Gegentor haderten, rollte bereits der nächste Eintracht-Angriff und nur sechzig Sekunden später stand es 2:0. Zießnitz köpfte eine Schulz-Flanke unglücklich ins eigene Tor. „Wir waren in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht präsent und nicht anwesend“, ärgerte sich auch SVO-Co-Trainer Helmut Wicke nach Spielende. Zur Halbzeitpause führte der Hausherr hochverdient mit 2:0.

Mehr Oberhavel-Fußball

Die Gäste standen nun mit dem Rücken zur Wand und reagierten zur Halbzeit. Mit Grasmann und Köpke kamen zwei neue Offensivkräfte. Oberkrämer wurde nun zielstrebiger und versuchte zu drücken, doch bis auf einen berechtigten Strafstoßtreffer von Jelitto kam offensiv wenig raus.

Hammermeister machte mit dem 3:1 in der Nachspielzeit endgültig den Deckel drauf. „Für diesen Moment haben wir ein Jahr lang hart gearbeitet, einfach nur geil“, freute sich anschließend Eintracht-Akteur Tom Mattuschak. „Dieser Pott ist für unsere Eintracht-Familie. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben“, strahlte Kapitän Armando Görög und läutete den Partymarathon ein.

Eintracht Bötzow: M. Schulz – Männel (27. Körter), N. Schulz, Schmidt, Görög, Lemcke, Mattuschak (49. Krumpolt), Sturm (77. Hammermeister), Reibold, Neuber, Sander.
1. SV Oberkrämer: Bobermin – Zießnitz, Woltersdorf (46. Grasmann), Balting, Zschammer (65. Müller), Jelitto, Soleil, Ostendorf, von Glischinski (46. Köpke), Geppert, Czech.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN