15. Juli 2020 / 09:40 Uhr

Bayer Leverkusen steigt in den Poker um RB Leipzigs Patrik Schick ein

Bayer Leverkusen steigt in den Poker um RB Leipzigs Patrik Schick ein

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Für RB Leipzig wird Patrik Schick beim Champions-League-Turnier in Lissabon noch dabei sein. Doch wie geht es danach für den Tschechen weiter? Neben RB und dem AC Mailand soll nun auch Bayer 04 Leverkusen am Stürmer interessiert sein.
Für RB Leipzig wird Patrik Schick beim Champions-League-Turnier in Lissabon noch dabei sein. Doch wie geht es danach für den Tschechen weiter? Neben RB und dem AC Mailand soll nun auch Bayer 04 Leverkusen am Stürmer interessiert sein. © Getty Images/Martin Rose/Montage
Anzeige

Schießt Leih-Stürmer Patrik Schick weiter Tore für RB Leipzig? Mit dem Einstieg von Bayer Leverkusen in den Transferpoker um den tschechischen Nationalstürmer ist sein Verbleib an der Pleiße nicht unbedingt wahrscheinlicher geworden.

Anzeige

Leipzig. Er ist ein erklärter Wunschspieler von Trainer Julian Nagelsmann und will selbst gern in Leipzig bleiben. Bislang scheiterte die Weiterverpflichtung von Leihspieler Patrik Schick (AS Rom) aber am guten Geld. RB ließ die Kaufoption von knapp 30 Millionen Euro im Juni verstreichen, würde den tschechischen Nationalstürmer aus finanziellen Gründen am liebsten ein weiteres Jahr ausleihen und erst im Sommer 2021 fest verpflichten.

DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2020

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. ©

Ob der Plan aufgeht, ist aktuell ungewisser denn jeh. Nach einem Bericht der „Bild“ mischt neben dem AC Mailand nun auch Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen im Schick-Poker mit. Schon im Sommer 2019 war die Werkself an dem 24-Jährigen dran, ein Tauschgeschäft (Leon Bailey für 10 Mio. Euro plus Schick) platzte aber.

Zehn Tore in 22 Bundesligaspielen

Die Römer, bei denen Schick bis 2022 unter Vertrag steht, fordern mehr als 20 Millionen Euro für den Angreifer. Anders als RB, das aufgrund der finanziellen Folgen der Corona-Krise und der Financial-Fairplay-Bestimmungen der UEFA diesen Sommer nur ein begrenztes Budget für Neuverpflichtungen besitzt, wäre das für Bayer 04 zu stemmen. Denn durch einen möglichen Verkauf von Kai Havertz sowie die Ablöse für den wechselwilligen Lucas Alario würden im Idealfall bis zu 100 Millionen Euro in die Kasse gespült.

Mehr zu RB Leipzig

Schick hatte in 22 Bundesligaspielen zehn Tore für RB geschossen. Sein Abgang wäre nach dem Wechsel von Timo Werner zum FC Chelsea eine weitere deutliche Schwächung für die Angriffsreihe des Fußball-Bundesligisten. Die Leihe des Tschechen endet nach dem Champions-League-Turnier in Lissabon Ende August.