06. November 2021 / 17:38 Uhr

Aufstellungen zum Topspiel fix: Silva bei RB Leipzig wieder auf der Bank – Pongracic trotz Wirbel in BVB-Startelf

Aufstellungen zum Topspiel fix: Silva bei RB Leipzig wieder auf der Bank – Pongracic trotz Wirbel in BVB-Startelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RB Leipzig und Borussia Dortmund treffen im Topspiel aufeinander.
RB Leipzig und Borussia Dortmund treffen im Topspiel aufeinander. © IMAGO/Picture Point LE/Christian Schroedter/Team 2 (Montage)
Anzeige

Zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund kommt es am Samstag zum Aufeinandertreffen zweier Bundesliga-Schwergewichte. Beide Klubs mussten unter der Woche in der Champions League ran. Für die Trainer Jesse Marsch und Marco Rose gilt Belastungssteuerung. Mit diesen Aufstellungen starten die Teams ins Topspiel. 

Borussia Dortmund kehrt drei Tage nach dem 1:3 gegen Ajax Amsterdam in der Champions League in den Bundesliga-Alltag zurück. Am Samstag geht es für den BVB im Topspiel bei RB Leipzig um den Anschluss an Tabellenführer Bayern München. Mit einem Sieg kann der aktuelle Tabellenzweite wieder auf einen Zähler an den deutschen Branchenprimus heranrücken. Doch die Personalsituation bei den Westfalen spitzt sich weiter zu.

Anzeige

Unter anderen fehlen Trainer Marco Rose auch gegen Leipzig Top-Torjäger Erling Haaland, Raphael Guerreiro und Giovanni Reyna. Zudem verletzte sich zusätzlich zur bitteren Pleite gegen Ajax unter der Woche auch noch Außenverteidiger Marius Wolf. So oder so hat Rose also alle Hände voll zu tun. Im Vergleich zum Auftritt in der Königsklasse rücken Marin Pongracic trotz des jüngsten Wirbels um ein Twitch-Interview und Donyell Malen in die Startelf. Der am Mittwoch noch als Haaland-Ersatz eingesetzte Steffen Tigges sitzt dagegen zunächst nur auf der Bank.

BVB-Aufstellung fix: So spielt Dortmund gegen RB Leipzig

<b>Gregor Kobel (Note 3):</b> Am Schweizer Keeper liegt es nun wirklich nicht, dass der BVB nicht in der Champions League überwintert. Gregor Kobel hielt den Kasten sauber, auszeichnen konnte er sich nicht. Er bekam so gut wie nichts auf den Kasten. Zur Galerie
Gregor Kobel (Note 3): Am Schweizer Keeper liegt es nun wirklich nicht, dass der BVB nicht in der Champions League überwintert. Gregor Kobel hielt den Kasten sauber, auszeichnen konnte er sich nicht. Er bekam so gut wie nichts auf den Kasten. ©

Der Gegner aus Leipzig ist dagegen insbesondere sportlich angeschlagen. RB-Trainer Jesse Marsch setzt seine Profis trotz der angespannten sportlichen Lage vor dem Spiel gegen den BVB unter Druck. "Ein Sieg gegen Dortmund ist fast schon Pflicht. Es ist Zeit für uns, noch eine super Leistung zu zeigen und einen Sieg gegen einen Top-Gegner zu schaffen", sagte der 47 Jahre alte Trainer des Bundesligisten. Vor dem elften Spieltag lag Leipzig mit 15 Punkten nur auf Platz acht und damit deutlich unter den eigenen Ansprüchen. Man wolle im Spiel gegen den BVB das Momentum aus dem 2:2 in der Champions League gegen Paris Saint-Germain nutzen.

DURCHKLICKEN: Diese Startelf schickt Jesse Marsch auf den Rasen

(1) Peter Gulacsi Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi ©

Dabei muss Marsch in der Defensive eine Not-Option wählen. Denn nach Lukas Klostermann steht nun auch Abwehrchef Willi Orban nicht zur Verfügung. Der befürchtete Muskelfaserriss im Oberschenkel hat sich allerdings nicht bestätigt. "Es ist eine kleine Zerrung. Da haben wir Glück gehabt", sagte Marsch. Orban und Klostermann werden nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen. In der Verteidigung beginnt Benjamin Henrichs für Orban. Zudem kehrt Yussuf Poulsen in die Anfangself zurück und ersetzt André Silva.