11. Dezember 2016 / 17:33 Uhr

Altlüdersdorfs Reserve verliert in Ahrensfelde zweistellig

Altlüdersdorfs Reserve verliert in Ahrensfelde zweistellig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wieder einmal musste Stefan Manzel selbst mit auflaufen.
Wieder einmal musste Stefan Manzel selbst mit auflaufen. © Christoph Brandhorst
Anzeige

Landesklasse Nord: Der Birkenwerder BC zittert sich zum knappen Sieg, während sich der Oranienburger FC die Punkte mit dem Tabellenletzten teilt.

Anzeige

Fußball-Landesklasse Nord: Grün-Weiß Ahrensfelde – SV Altlüdersdorf II 10:0 (6:0). Tore: Grzyb (3), Baum, Pogosjan, Riegel, Lerche, Pestov, Grünwald, Vlach (je 1).

Anzeige

„Das hatten wir uns anders vorgestellt“, sagt SVA-Coach Stefan Manzel, der – sich selbst eingeschlossen – gerade elf Mann aufbieten konnte. „Die Höhe der Niederlage ist natürlich bitter.“ Im zweiten Durchgang habe sich sein Team lange gut gewehrt. „Aber nach dem 0:7 ging gar nichts mehr“, so Manzel. „Davon geht die Welt nicht unter. Wir sind froh, dass Winterpause ist.“

VfB Gramzow – Birkenwerder BC 2:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Dombert (7., 48.), 0:3 Tuchen (76.), 1:3 Schröder (77.), 2:3 Zürner (86.).

BBC-Coach Jürgen Bogs fehlten wieder einige Stammspieler. Doch Birkenwerder machte sofort Druck und ging in Führung, die Dombert gleich nach der Pause noch ausbaute. Doch Gramzow blieb dran, der BBC versäumte die Entscheidung. „Dann fing das große Flattern an“, sagt Bogs. Der Sieg sei am Ende nicht unverdient. „Aber der VfB war kämpferisch saustark.“

FV Stahl Finow – Oranienburger FC II 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Gerike (FE, 32.), 1:1 Menzel (38.).

Einen Sieg hatten die Oranienburger im Spiel beim Schlusslicht nicht verdient. Zwar ergriffen die Schützlinge von Trainer Imre Kalman sofort die Initiative, aber gute Chancen ließen sie leichtfertig verstreichen. Der Schlendrian schlich sich ein. Gerikes Führung per Elfmeter hielt nicht lange. Finow glich mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus. Im ersten Durchgang sei er mit der Disziplin seines Teams nicht einverstanden gewesen, meinte Kalman verärgert.