14. April 2021 / 16:56 Uhr

Achim Hollerieth verlässt den FC Teutonia

Achim Hollerieth verlässt den FC Teutonia

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Achim Hollerieth verlässt den FC Teutonia am Saisonende.
Achim Hollerieth verlässt den FC Teutonia am Saisonende. © objectivo / Christoph Kugel
Anzeige

Regionalliga-Aufsteiger FC Teutonia Ottensen und "Holler" trennen sich einvernehmlich

Anzeige

Nach mehreren Gesprächen konnte sich Regionalliga-Aufsteiger FC Teutonia Ottensen mit Cheftrainer Achim Hollerieth nicht auf eine gemeinsame zukünftige Ausrichtung einigen.

Anzeige

Aufgrund dieser unterschiedlichen Ansichten wird der zum Ende der Spielzeit auslaufende Vertrag des 47 jährigen A-Lizenz Inhaber einvernehmlich nicht verlängert, erklärte der Verein: "Wir bedanken uns bei Holler für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm nur das beste für die Zukunft."

Dritte Liga in zwei Jahren

Anfang März hatten die Hamburger große Ziele verkündet: Dritte Liga will Teutonia in spätestens zwei Jahren spielen. „Wir haben eine starke Vision für den FC Teutonia 05", erklärte Liborio Mazzagatti, Geschäftsführer und Mitglied des Vorstands. Der FC Teutonia 05 hatte sich in den vergangenen Jahren aus der Landesliga durch die Oberliga in die Regionalliga Nord gespielt – der bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Spiele in Lübeck geplant

Vorerst hatte Teutonia eine Absichtserklärung mit dem VfB Lübeck abgeschlossen, die die Anmietung des „Dietmar-Scholze-Stadions an der Lohmühle“ beinhaltet. Zugleich wird eine geeignete Spielstätte in Hamburg gesucht - und nun auch noch ein neuer Trainer.