03. Dezember 2021 / 20:25 Uhr

2. Liga kompakt: Werder bei Werner-Debüt wie im Rausch - Hennings führt Fortuna zum Sieg

2. Liga kompakt: Werder bei Werner-Debüt wie im Rausch - Hennings führt Fortuna zum Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bremer durften mit ihrem neuen Trainer Ole Werner (Kreis) ebenso jubeln, wie Düsseldorf und Rouwen Hennings (r.).
Die Bremer durften mit ihrem neuen Trainer Ole Werner (Kreis) ebenso jubeln, wie Düsseldorf und Rouwen Hennings (r.). © IMAGO/Nordphoto/HMB-Media/Team 2 (Montage)
Anzeige

Ole Werner gelingt mit einem Kantersieg gegen Erzgebirge Aue ein Einstand nach Maß als neuer Cheftrainer von Werder Bremen. Fortuna Düsseldorf gewinnt beim SV Darmstadt dank Torjäger Rouwen Hennings.

SV Werder Bremen - FC Erzgebirge Aue 4:0 (2:0)

Perfektes Debüt für Ole Werner. Im ersten Spiel unter Führung des neuen Cheftrainers gewinnt Werder Bremen mit 4:0 gegen Erzgebirge Aue. Dabei entpuppten sich die ersten Personalentscheidungen des neuen Coaches als Volltreffer. Werner brachte mit Romano Schmid und Milos Veljkoic zwei Neue im Vergleich zur letzten SVW-Startelf. Und genau diese beiden sorgten für die schnelle 2:0-Führung. Erst hämmere Schmid den Ball sehenswert von der Strafraumkante ins lange Eck (7.), dann erhöhte traf Veljkovic artistisch.

Anzeige

In der zweiten Hälfte sind es die Bremer Stürmer, die für klare Verhältnisse sorgten. Erst legte Niclas Fülkrug das 3:0 für Marvin Ducksch auf (53.), vier Minuten (57.) später traf Füllkrug nach Hereingabe von Felix Agu selbst zum 4:0. Werder klettert durch den Sieg vorübergehend auf Rang neun und hat die Aufstiegsregion zumindest wieder im Blick. Die chancenlosen Gäste aus Aue bleiben Tabellen-15. und könnten am Wochenende sogar noch auf Abstiegsrang 17 rutschen.

SV Darmstadt 98 - Fortuna Düsseldorf 1:3 (0:2)

Was für ein wichtiger Sieg für Fortuna Düsseldorf. Gegen den Tabellenzweiten SV Darmstadt gelingt den Rheinländern ein überraschender 3:1-Auswärtssieg, durch den die Düsseldorfer aus dem Tabellenkeller klettern. Matchwinner für die Fortuna war dabei Rouwen Hennings. Der Stürm-Routinier traf in der 16. Minute erst zur 1:0-Führung. Das 2:0 (41.) durfte der gebürtige Bad Oldesloer sich auch zum Großteil auf die Fahne schreiben, auch wenn der abgefälschte Schuss am Ende als Eigentor von Darmstadts Klaus Gjasula gewertet wurde.


In Halbzeit zwei machte Aufstiegskandidat Darmstadt zwar mächtig Druck, wollte das Spiel unbedingt drehen. Doch die Fortuna hielt dagegen und nach dem 3:0 durch Khaled Narey (76.) war die Partie entschieden. Daran konnte auch Phillip Tietz' Elfmeter-Treffer zum 1:3 (85) nichts mehr ändern. Düsseldorf vergrößert den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf beruhigende sieben Punkte. Die "Lilien" bleiben zunächst Zweiter.